BIS
DEUKUSFRNLBE 
WEINLISTE PDF - URLAUB PDF
WARENKORB   0 Fl.  



Wein, Genuss & mehr

Wein, Genuss & mehr

Bilder und Kurztexte für die Presse

Weingut Amlinger & Sohn

Mehr auch auf den Seiten unserer Homepage.

Besonderheiten

Zusammenfassung

Unser Weingut Amlinger & Sohn liegt an der Terrassenmosel in der Mitte zwischen Trier und Koblenz, an der engsten und vielleicht schönsten Moselschleife. Hier im sonnendurchflutetem Moseltal, auf devonaltem Grau- und Braunschiefer, wachsen unsere Weine. Im Calmont, des steilsten Weinberg Europas, im Frauenberg, in Neef und rund um die Klosterruine Stuben.

Vierzehn Rebsorten bauen wir selber auf knapp 10 ha an, oft in mühsamen, aber qualitätsstarken Steillagen-Weinbergen. Von weiteren 5 ha kaufen wir Trauben zu. Es erwartet Sie begeisternde Vielfalt, direkt vom Winzer. Vom filigranen Riesling bis zum dichten Rotwein-Cuvée 24 Monate Eichenfaß, vom fruchtigen Spätburgunder bis zum schweren Chardonnay…

Wein genießen, Landschaft erleben. Für Sie: Urlaub im 120jährigen Weingut oder in unseren vierzehn(teils neu 2012) Ferienwohnungen. Direkt beim Winzer, in Sicht- und Fühlweite der Mosel, oder inmitten der Weinberge.

Tauchen Sie ein in die Romantik des alten Weinguts, Ihr Winzer zeigt Ihnen persönlich, wo Ihr Wein wächst. Alle Häuser liegen im verträumten und ruhigen Winzerort Neef, umgeben von Weinbergen und dichten Hunsrück-Wäldern. Dazu genießen Sie beste Weine auf unserer Terrasse, unserem neuen Garten und unserer Vinothek. Sie erleben die Vielfalt unserer Weine bei unserer schon legendären Weinprobe und lernen den Ursprung des Weines bei der Kellerführung kennen.

Unser Wein: Begeisternde Vielfalt. Geprägt von Sonne, Boden, Menschen.

Sonne

Seit über 19 Jahrhunderten wächst bei uns im klimatisch begünstigten Moseltal der Wein, sei der Römerzeit. Hier, in den wärmsten Hängen Deutschlands, gedeihen Weine, die alles in sich vereinen: Sonne und Schiefer, die Schönheit der Landschaft und die Sorgfalt des Winzers.

Die warmen Südwestwinde, der ausgleichende, die Kälte der Nacht aufzehrende warme Moselfluß, die wärmespeichernden, sonnenglühenden Schiefersteine: sie sorgen in unseren Weinbergen für ein auserordentliches Kleinklima mit warmen Tagen, kühlen, aroma-gebenden Nächten bis in den November hinein.

Ihr Wein wächst umgeben von seltsamen, mediterranen Pflanzen und nur hier lebenden seltenen Schmetterlingen, Echsen und Vögeln. Und immer in Sichtweite der Reben ist der ruhig dahinfließende, wärmespendende Fluß.

Boden

Schiefer, 600.000.000 Jahre alt, aus dem Devon. Er speichert die Sonne. Tief in ihm, bei alten Reben bis zu 12 Meter, sind unsere besten Rieslinge und Burgunder verwurzelt.
Oft teilen sich nur wenige Weinstöcke eine vor Jahrhunderten mit Bruchsteinmauern den Hängen abgerungene Weinbergs-Terrasse, und nur über verschlungene Pfade, über steile Treppen und vorbei an schwindelerregenden Abgründen gelangt man in die Weinberge.

Doch die Mühe lohnt. Der Schiefer-Fels gibt den Reben halt, den Trauben Reife, dem Wein Kraft und Struktur.

Nirgendwo sonst auf der Welt haben die Trauben so lange Zeit zum Reifen: erst im November werden die besten Rieslinge gelesen - so bleibt den Trauben die Zeit, um alles, was die Natur bereitstellt, begierig aufzunehmen: das Wasser, die Luft, den Boden; das Terroir.

Menschen

Tradition - das heißt bei uns handwerkliches, schonendes Arbeiten. Im Weinberg, bei der Lese, im Keller. Das heißt, sorgfältige Pflege der guten, alten Weinberge.
Innovation - das heißt, Neues zu wagen, etwas anders zu machen, auf Ertrag verzichten, Qualität ernten. Innovation heißt auch Verzicht, auf unnötige Hilfen, auf allzu neue Verfahren.

Beides, Tradition und Innovation, bringen wir ein, jung und alt. Ergebnis, die Weine: „trinkfreudig“, aber auch ehrlich und typisch für die Region.
Vielleicht ein bisschen so wie die Menschen hinter den Weinen, so wie wir.
ssante Ziele bequem erreichen.

Hochaufgelöste Bilder unserer fünf Häuser, unserer Weine und unserer Heimat

Fragen Sie uns nach weiteren Bildern oder Informationen: Kontakt

Downloads

2008_wein_und_menschen.pdf [270 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:00:36, DSL 768kBit : 00:00:03, ] 18.4.2012 22:03:06
2009_wein_und_genuss.pdf [263 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:00:36, DSL 768kBit : 00:00:03, ] 18.4.2012 22:02:27
2010_ Flyer_Goldener_Oktober.pdf [2921 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:06:30, DSL 768kBit : 00:00:31, ] 18.4.2012 22:05:01
2014-01-22_Kapitel_1und2.zip [97640 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 03:36:59, DSL 768kBit : 00:16:58, ] 22.1.2014 12:01:10
2016-final.cdr [48716 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 01:48:16, DSL 768kBit : 00:08:28, ] 9.3.2017 21:17:45
2016-final.pdf [16287 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:36:12, DSL 768kBit : 00:02:50, ] 9.3.2017 21:15:38
NikoRaupeLuftleistung.mp4 [97361 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 03:36:22, DSL 768kBit : 00:16:55, ] 4.1.2016 13:08:53
final.zip [24374 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:54:10, DSL 768kBit : 00:04:14, ] 3.5.2017 16:01:35
liste.pdf [9582 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:21:18, DSL 768kBit : 00:01:40, ] 18.4.2012 22:14:23
logo 2012 a.ai [76 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:00:11, DSL 768kBit : 00:00:01, ] 26.4.2012 8:59:37
logo 2012 a.cdr [78 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:00:11, DSL 768kBit : 00:00:01, ] 26.4.2012 8:59:58
logo 2012.ai [74 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:00:10, DSL 768kBit : 00:00:01, ] 26.4.2012 9:00:12
logo 2012.cdr [31 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:00:05, DSL 768kBit : 00:00:01, ] 18.4.2012 22:14:06
logo 2012.jpg [184 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:00:25, DSL 768kBit : 00:00:02, ] 26.4.2012 9:00:39
logo 2012.pdf [69 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:00:10, DSL 768kBit : 00:00:01, ] 18.4.2012 22:14:27
logo 2012.svg [73 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:00:10, DSL 768kBit : 00:00:01, ] 26.4.2012 9:00:44
schiefertafel2011.2.pdf [796 kByte, Downloadzeit ca.: ISDN 64kBit : 00:01:47, DSL 768kBit : 00:00:09, ] 18.4.2012 22:01:50


Unsere Weine - ausgezeichnet
 1996-2022 Christian Amlinger