BIS
DEUKUSFRNLBE 
WEINLISTE PDF - URLAUB PDF
WARENKORB   0 Fl.  



Wein, Genuss & mehr

Wein, Genuss & mehr

Der Kaiser-Wilhelm-Tunnel (4205m)

Der Kaiser-Wilhelm-Tunnel(4205m)

DCP_0599.JPG (104199 Byte)

Blick vom alten Petersberg-Friedhof auf den Ellerer Bahnhof und den Kaiser-Wilhelm-Tunnel

Der Kaiser-Wilhelm-Tunnel war bis 1987 mit 4205m der längste Tunnel Deutschlands. Der Tunnel führt von Eller direkt nach Cochem, so das man von Neef aus sehr schnell per Bahn  in Cochem ist (nur 7km, per Auto ca. 12km), man reist praktisch der Luftlinie entlang

Der Tunnel wurde von 1874 bis 1879 gebaut, um den den "Moselkrampen" abzuschneiden. d. So konnte man etliche Kilometer Umweg sparen, da sich die Mosel dort(von ca. Nehren bis Cochem) wie bei uns auch in endlosen Schleifen und Kurven durch die Schieferberge Richtung Koblenz windet.

Grund des Baus war übrigens nicht nur die Erschließung des Moseltals und die Bahnverbindung von Trier nach Koblenz, man wollte auch Truppen möglichst schnell an die Deutsch-Französische Grenze verlegen können, was man im ersten Weltkrieg auch zur Genüge tat. Dies führte bald zu dem Namen "Kanonenbahn" für die Strecke Koblenz-Trier. Gut, das wir heute in Deutschland nur noch von Freunden umgeben sind...

Ein großes Problem war früher die Belüftung. Der Rauch der Dampflokomotiven sollte durch mehrere, bis zu 230 m tiefe Schächte abziehen, von Ventilatoren unterstützt. Allerdings hat dies nie so richtig funktioniert, deswegen ging man noch vor dem ersten Weltkrieg an den Bau einer kurvigen Entlastungsstrecke an der Mosel entlang bis Cochem. Die Strecke wurde aber nach dem ersten Weltkrieg nicht mehr weiter gebaut. Eine endgültige Lösung für das Rauchproblem kam erst mit der Elektrifizierung 1974.

Heute geht man daran, der Sicherheit halber eine weitere, parallele Röhre für den Bahntunnel zu bauen.

Links



Unsere Weine - ausgezeichnet
 1996-2022 Christian Amlinger