Wein, Genuss & mehr

Wein, Genuss & mehr

Glühwein

Amlinger´s Glühwein & Gewürz+Pflaume+X

Zum ersten Mal bei uns: Ein weihnachtlicher Wintergenuss! 

Weich, gehaltvoll, aromatisch - bei uns ein Genuss ohne Reue. Wir hatten keine Lust mehr auf dünne, übersüßte und Kopfschmerzen machende Glühweinchen.
Erstmals nach den sehr knappen letzten Jahrgängen können wir auch aus dem Sonnenjahr 2022 unsere Idee eines Glühweines präsentieren.

Und bei Bedarf einfach nachsüßen! Zum Probepreis. Begrenzt verfügbar also jetzt bestellen!  

Generell gilt: Nicht kochen und auch nicht zu stark erwärmen, maximal 78 Grad, da ansonsten Aromen bitter werden und auch Alkohol verdampft.

55  Winzerglühwein weiß »Süß, würzig und fruchtig«

Nach altem Familienrezept ein aromatischer frischer Müller-Thurgau verfeinert mit Zimt, Nelken, Ingwer, Sternanis und mehr. Bei Bedarf einfach nachsüßen! Auf (...)
(5,90 € / l; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) Alk. 11% vol.

5,90 Euro - 1,0l

56  Glühwein rot »Würzig, beerig, fruchtig« 

verfeinert mit Orangenaromen, Zimt, Sternanis... Leicht, fruchtig, klar und nicht zu schwer. Bei Bedarf einfach nachsüßen! Auf ca. 60-70 Grad erhitzen, nicht (...)
(5,90 € / l; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) Alk. 11% vol.

5,90 Euro - 1,0l

gpf  Gewürz+Pflaume+X

Winterliche Likörkomposition nach  altem Rezept, neu verfeinert. Voller cremiger Geschmack reifer Pflaumen, weihnachtlicher Gewürze, Zimt, Vanille und mehr. (...)
(Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) Alk. 40% vol.

6,90 Euro - 0,2l

Glühwein zum Selbermachen

Für kalte Tage, hier an der Mosel zum Beispiel bei St.-Martinsumzug, bei der Eisweinlese, an Silvester oder an Fastnacht genießt man den Glühwein. Vorteil ist auch, dass wohl auch unbegabte und ungeübte Köche den Glühwein wohl gut hinbekommen werden...

Hier die Basisweine, die es zu verfeinern gilt:

14.jpg

14 2022er Amlingers Müller-Thurgau mild

Traubig - fruchtiger Trinkwein, weinsäurearm. Viel Wein für wenig Geld!  mehr...

6,50 Euro - 1,0l


(6,50 € / l; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) Alk. 10.0 % vol. - ENTHÄLT SULFITE

40.jpg

40  Alter Mosel - Trester aus der Rieslingtraube, 2 Jahre eichefaßgelagert

(Grappa) Wie ein guter Whisky 24 Monate in gebrauchten Rotweinfässern gereift - das bringt die Weichheit, die Farbe und zusätzlice Aromen. Weicher Doppelb(...)

16,90 Euro - 0,7l


(24,14 € / l; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) Alk. 46% vol.

60.jpg

60 2022er Amlinger`s Dornfelder halbtrocken

Frisch, perlig und leicht und noch sehr jung. Ins violette gehende, dunkle Farbe, wenig Gerbsäure, weiche Tannine, reifer Duft nach schwarzen Kirschen und Hol(...)

6,50 Euro - 0,75l


(8,67 € / l; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) Alk. 12.5 % vol. - ENTHÄLT SULFITE

7.1.jpg

7.1 2022er Frauenberg STEILLAGE Riesling trocken GOLD

Ausgezeichnet: Landesprämierung Gold Ausgezeichnet: 20er Best-of-Calmont-Region Wundervoller Riesling aus steilen Weinbergs-Schiefer-Terrassen, in aufwendige(...)

9,90 Euro - 0,75l


Lieferung 23er ab ca. 31.7.

(13,20 € / l; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) Alk. 11.0 % vol. - ENTHÄLT SULFITE

mir.jpg

mir  Mirabellenbrand

Aus den auch hier an der Mosel weit verbreiteten, kleinen und gelben Verwandten der Pflaume. Hier und an der französischen Mosel rund um Metz sind die Mirabell(...)

14,90 Euro - 0,7l


(21,29 € / l; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) Alk. 40% vol.

pf_s.jpg

pf  Pfläumchen - Zwetschgenbrand

Alc. 40%  mehr...

12,90 Euro - 0,7l


(18,43 € / l; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand) Alk. 40% vol.

Weißer Glühwein

Man nehme:

  • 2 Liter Müller-Thurgau, wir empfehlen unsere Nr. 14 
  • 7 Esslöffel Zucker oder nach Geschmack
  • 1 Stange Zimt
  • Sternanis
  • Zitronenscheiben oder Grapefruitscheiben
  • 1 Stück Ingwer (ca. 1 cm)
  • 1 Messerspitze Nelken

Den Wein erwärmen und nach und nach alle Zutaten zugeben. Dazu schmecken Wallnuss-Kekse und abventsgebäck. Drinnen in der guten Stube mit Freunden genießen.

Roter Glühwein

Man nehme:

dazu nach Belieben:

  • Zucker nach Geschmack,
  • Zimtstange,
  • ein paar ganze Gewürznelken,
  • Zitronenschalen
  • eine Kardamomkapsel (angedrückt)
  • eventuell ein wenig Vanillezucker

Zusammen erwärmen, nicht sieden lassen, etwas ziehen lassen und heiss genießen.

Glögg - die skandinavische Alternative! 

2 Tassen Rotwein
1 Tasse Schnaps, z.B. Nr. 40 Alter Tester
 
Mit 2 Zimtstangen, 5 Kardamomschoten, 6 Nelken, 2 Scheiben frischem Ingwer und ausgepresster Orangenschale 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Elan trinken.

Vin Chaud

Die elsässische Variante des „heißen Weins“ ist nicht so weit von unserem moselanischen entfernt, sie verwendet Zitrone und aber auch "Eau de Vie", also feine Brände. Perfekt passen unser Mirabellenbrand oder Zwetschgenbrand. Diese spezielle Version ist wunderbar, besonders mit einem guten Riesling.

  • 1 Flaschen Riesling -  perfekt ist unser Nr. 2 Riesling Classic oder wer es richtig gut haben will auch mal 1 1/2 Flaschen Steillage Riesling Frauenberg
  • 1-2 Streifen Orangenschale oder Zitronenschale
  • 3-4 Esslöffel Zucker nach Geschmack
  • 4 Esslöffel flüssiger Honig
  • eine halbe Vanilleschote
  • eine Stange Zimt, ein Lorbeerblatt, ein Sternanis, vier Nelken
  • vier Scheiben von einer Ingwerknolle
  • 300 ml Traubensaft weiss

Den Zucker mit 100 ml Wein, Honig, Zimt, Vanilleschote, Lorbeer, Anis und Nelken, Orangenschale und Ingwerscheiben aufsetzen, aufkochen und 5 Minuten sirupartig einkochen lassen. Mit dem übrigen Wein und dem Traubensaft auffüllen und langsam auf Trinktemperatur erhitzen (nicht mehr kochen!). 10 Minuten ziehen lassen, dann mit einem Schuss Mirabellenbrand oder Zwetschgenbrand ausschenken.

Geschichte des Glühweines

Glühwein hat in vielen nordeuropäischen Ländern Tradition. Tatsächlich reicht die Geschichte des Glühweins bis vor das 8. Jahrhundert v. Chr. zurück. Homers Odyssee schreibt über Circe, eine laszive Göttin, die Odysseus’ Crew mit einer Mischung aus Gewürzen und Wein betäubt.

Auch bei den alten Römern war es beliebt und üblich, Wein mit Gewürzen, Honig und Zucker zu verfeinern. Dies ging bis dahin, das Bleizucker verwendet werden - es gibt die Hypothese, dass die folgende schleichende Bleivergiftung zum Untergang des römischen Reiches beigetragen hat. 

Quelle: Wikipedia. de

"Conditum Paradoxum - römischer Würzwein.

Nach dem Kochbuch des Apicius wird Honig mit etwas Wein eingekocht. Dazu werden als Gewürze Pfeffer, Mastix, (Lorbeer-)Blätter (?), Safran, geröstete Dattelkerne und Datteln gegeben. Zum Schluss wird die Mischung mit zusätzlichem Wein verdünnt.

 Im Mittelalter waren kalt getrunkene Würzweine beliebt, wie der Hypocras, die in den Gewürzzutaten und im Geschmack dem heutigen Glühwein vermutlich ähnlich waren.

Das wohl älteste überlieferte Glühweinrezept der Neuzeit stammt von August Josef Ludwig von Wackerbarth vom 11. Dezember 1834:

»Pro Kanne (knapp ein Liter) vier Loth (ein Loth entspricht knapp 16 Gramm) Zimt, zwei Loth Ingwer, ein Loth Anis, ein Loth Granatapfel, ein Loth Muskatnüsse, ein Loth Kardamom sowie ein Gran (heute rund 60 Milligramm) Safran, gesüßt mit Zucker oder Honig.«

Im Jahr 1845 wurde Glühwein wie folgt beschrieben: »Man setzt ½ Flasche guten Rotwein mit 2 oder 3 Gewürznelken und etwas Zimt verdeckt aufs Feuer, dann süßt man ihn nach Geschmack«“



Unsere Weine - ausgezeichnet
 1996-2024 Christian Amlinger