DEUKUSFRNLBE 
Sitemap - Kontakt - Impressum

+Willkommen&Neues
+Weingut
+Unser Wein
 >Philosophie und Auszeichnungen
 +Ein Jahr im Weinberg
 -Jahrgangs-Chronik
 +Stichworte: Wein-Wissen
 +Von der Traube ins Glas
 +Unsere Rebsorten
 +Unsere Weinlagen
 -Alle Weine im Wein-Shop
 -Probepakete
+Weine&Shop
+Urlaub bei uns
+Ferienwohnungen
+Mosel&Erlebnisse


Einkaufskorb (leer)
Bestellen

Prämierungen und Auszeichnungen

Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen jedes Jahr unsere Streben nach Qualität und Nachhaltigkeit.

"We think good wines comes from experience and hard work. We, the Amlinger´s, are in this business since 1570." 

"Wir denken: gute Weine entstehen durch harte Arbeit und durch Erfahrung. Wir, die Amlinger´s, sind im Weinbau seit 1570."

2018: Großer Erfolg: Ehrenpreis für unser Weingut

EP_Verband_der_Weinkellereien_Mosel_Weingut_Amlinger_Neef.JPG (3425531 bytes)Anbaugebiet_Mosel.jpg (3881577 bytes)

© H. P. Merten/LWK RLP. Kammerpräsident Norbert Schindler, IHK Geschäftsführer Albrecht Ehses, Mosel-Weinkönigin Laura Gerhardt, Staatssekretär für Weinbau Andy Becht

Als einer der besten Weingüter bei der Landesprämierung erhielten wir jetzt bereits zum zweiten Mal den Ehrenpreis.

Eine tolle Auszeichnung, unter den Besten zu sein, bei 1.242 teilnehmenden Weingütern! Der Ehrenpreis folgte den dutzenden Gold-,Silber- und Bronzemedaillen unserer Wein in den letzten Jahren. Nur Weingüter, die beständig die besten Ergebnisse und besten Weine stellen, kommen für einen Ehrenpreis in Frage.

Quelle: https://www.lwk-rlp.de/de/weinbau/wein/landeswein-und-sektpraemierung/ehrenpreistraeger/ep-ahr-nahe-mittelrhein-mosel/

Die erfolgreichsten Betriebe der Landesprämierung für Wein und Sekt aus den Anbaugebieten Ahr, Mittelrhein, Mosel und Nahe wurden am 16.11.18 in der Europahalle Trier ausgezeichnet. Der Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Ökonomierat Norbert Schindler, und Andy Becht, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, vergaben Staatsehren- und Ehrenpreise an die Erzeuger. Mit der Verleihung der bedeutendsten Auszeichnungen des Landes Rheinland-Pfalz endet das Prämierungsjahr 2017/18.

Landesweit hatten im zurückliegenden Prämierungsjahr 1.242 Betriebe mit 16.841 Weinen und Sekten an dem Wettbewerb teilgenommen. Aus den sechs rheinland-pfälzischen Anbaugebieten schickten sie ihre besten Erzeugnisse ins Rennen um Gold, Silber und Bronze. Die erfolgreichsten Erzeuger erhielten nun besondere Auszeichnungen. So gingen zwölf Staatsehrenpreise an die Mosel – darunter vier Große Staatsehrenpreise –, drei an die Nahe – darunter zwei Große Staatsehrenpreise –, und jeweils einer an Mittelrhein und Ahr. Außerdem wurden 16 Ehrenpreise der Städte und Landkreise, Kammern und Verbände vergeben. „Damit bleibt die Landesprämierung der bedeutendste Qualitätswettbewerb für Wein und Sekt in Deutschlands Weinland Nummer eins“, betonte Kammerpräsident Schindler. „Die Kammerpreismünze auf der Flasche hat die Funktion eines einprägsamen Markenzeichens, mit dem der Verbraucher objektiv geprüfte Qualität verbindet.“ Für Winzer und Kellereien stelle die Teilnahme an der Landesprämierung eine Standortbestimmung und unmittelbare Vermarktungshilfe dar. „Wir freuen uns über jeden Erzeuger, der teilnimmt, und sind stolz auf die hohe Qualität der Weine und Sekte aus Rheinland-Pfalz“, so Schindler.

2017. Tolle Ergebnisse - bei bezahlbaren Weinen!

Asuwahl in das Weinforum 2018 als eines der besten Weingüter der Landesprämierung

Nur die besten Weingüter des Landes dürfen ihre Weine in den Viehmarktthermen in Trier prsäentieren.

Besuchen Sie uns: Das Weinforum Mosel 2018 in Trier vom 19.-21.1.2018 - In den Thermen am Viehmarkt werden Spitzengewächse der gesamten Moselregion präsentiert.

Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und Moselwein e.V. veranstalteten die Leistungsschau der Landesweinprämierung zum 26. Mal in Trier. Karten werden ab 25 November 2017 im Vorverkauf erhältlich sein.

Selection: erstes Mal dabei und direkt  ****/*** für unsere Wein aus Steillagen und dem neuen "Anonymus"

Wein-Plus: besonders gut:

Überraschung:  Unser Spätburgunder Rosenberg Steillage 31.3 wurde ausgeschenkt bei der Feier der Landesprämierung; Eine besondere Ehre als einer der ersten Rotweine der Mosel. Ansonsten ist die Ahr auf den Rotwein abonniert. Ebenso wurde der Frühburgunder Nr. 64 bei der Deutschen Botschaft ausgeschenkt. 

Jahresauswahlprobe Mosel 2017 - 3 fach in den Top-10 bei den Rotweinen, damit bestes Rotweingut der Mosel!

Goldregen - Landesprämierung 2017 mit 14 Goldmedaillen

K1600_IMG_2447.JPG (150091 bytes)K1600_IMG_2469.JPG (180136 bytes)K1600_FB-JSF-361.JPG (117290 bytes)

Was für eine Nachricht!

Unsere 2016er Weine sind regelrecht im Goldrausch! Ausgezeichnete Qualitäten: Alle(!) von uns abgegebenen Weine wurden ausgezeichnet, 14 Gold, 4 Silber, 2 Bronze.

Und es kommen sicher noch Medaillen dazu, da wir noch nicht alle Weine abgegeben haben.

Wir freuen uns riesig über das tolle Ergebnis.

Die Goldmedaillen:

19 2018er »Alte Reben« AAA STEILLAGE Riesling feinherb 12,- Euro   0,75l (16,00 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
24 2017er Frauenberg Riesling Kabinett 6,90 Euro   0,75l (9,20 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
25 2017er Frauenberg Riesling AUSLESE 8,90 Euro   0,75l (11,87 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
29.2 2016er Neefer Frauenberg Riesling AAA EISWEIN edelsüß 29,- Euro   0,375 (77,33 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
31.1 Rosenberg Pinot Noir AAA feinherb 9,90 Euro   0,75l (13,20 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
31.2 2015er Neefer Petersberg Rotwein AAA Barrique - Ausbau trocken 9,90 Euro   0,75l (13,20 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
31.3 2016er Rosenberg RESERVÉ Pinot Noir AAA STEILLAGE trocken 16,90 Euro   0,75l (22,53 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
5.1 2018er Chardonnay trocken 6,90 Euro   0,75l (9,20 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
64-14 2014er Frühburgunder AAA Rotwein trocken 14,90 Euro   0,75l (19,87 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
66 2015er Cuvée HP1 trocken 8,90 Euro   0,75l (11,87 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
7.1 2018er Frauenberg STEILLAGE Riesling AAA trocken 8,90 Euro   0,75l (11,87 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
7.2 2016er Calmont STEILLAGE Riesling AAA trocken 11,90 Euro   0,75 (Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
8 2018er Grauer Burgunder trocken 6,90 Euro   0,75l (9,20 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
z0 2015er »ZERO.3« Frauenberg STEILLAGE Alte Reben Riesling trocken 16,- Euro   0,75l (21,33 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)

2016

Wie sich bereits im Frühjahr bei den Jungweinen abzeichnete, wird 2015 ein großes Weinjahr werden, Dank heißem Juli mit Reife und dank trockenem, nicht zu warmen Herbst sind die Weine reif, fruchtbetont, elegant und haben sehr wenig Weinsäure.

Durch die Bank also tolle Weine!

Große Erfolge.
Basiswein(!) Regent: 94 Punkte, zweitbester Regent überhaupt beim größten PiWi-Wettbewerb der Welt

Mit einer weiteren Steigerung der Teilnehmerzahlen und Weinen aus 14 Ländern auf der Verkostungsliste hat das PAR®-Team mit Verkostungsleiter Martin Darting am 28. und 29. Oktober 2016 die Prämierung zum 6. Internationalen PIWI Weinpreis durchgeführt. Von den 308 eingereichten Weinen aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten wurden 15 mit Großes Gold, 105 mit Gold und 124 mit einer Silbermedaille prämiert.

Auswahl in das Weinforum als eines der besten Weingüter der Landesprämierung

27 Weingüter präsentieren sich mit einer Auswahl ihres Sortiments. Von der Mosel sind es 13 Betriebe, die mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet wurden, darunter der Träger des Großen Staatsehrenpreises, das Weingut Michael Hank aus Longen. Hinzu kommen weitere zwölf Mosel-Weingüter, die zu den besten der Landesweinprämierung zählen.  

Der Beste Rotwein aus 2013, 2014, 2015 bei wein-Plus.de der Mosel.

Und: Unter den 11 besten besten Rotweinen seit 2013 der Mosel: 7 mal Amlinger&Sohn!

Zusammen auf dem ersten Platz:

Nr. 64 2013er Frühburgunder

27.01.2016 (87): Tabakig-holzige, erdige und eine Spur malzige Nase nach mehr schwarzen als roten Beeren mit getrocknet-floralen, ein wenig fleischigen und erdigen Noten sowie einer Spur Unterholz. Reife, teils eingemacht wirkende Frucht, recht feines, dabei jugendliches Tannin, süßlich-marmeladige Nuancen und speckiges Holz, nachhaltig am Gaumen, gute Substanz, zarter Säurebiss, ein wenig Kandis im Hintergrund, wärmender, aber gut integrierter Alkohol, gewürzige und rauchige Töne, ein wenig Tabak, sehr guter Abgang.

Nr. 65 Cabernet Dorsa

(87) Etwas gewürzig-holziger Duft nach schwarzen Beeren und Kirschen mit kräuterigen Nuancen, ein wenig Kandis, Tabak und getrocknet-floralen Noten. Recht feste, teils eingemacht wirkende, saftige Frucht mit röstigen und gewürzigen Holzaromen, feinsandiges, überwiegend mürbes Tannin, deutlich tabakige Aromen und etwas Schokolade, speckige und rauchige Nuancen, gute Nachhaltigkeit, sehr guter Abgang. Bis 2020+.

Quelle: www.wein-plus.de

Großer Erfolg: 1. Internationaler Schwarzrieslingpreis. Unser Rosé unter den Top3!

PICT0410.JPG (1954626 bytes)PICT0413.JPG (2096295 bytes)

Wir haben uns echt gefreut diese Woche - einerseits über den drittbesten Schwarzriesling Deutschlands. Unser 2015er Schwarzriesling Rosé ist Drittbester beim Schwarzriesling-Preis in Stuttgart.

Und das als Basiswein für günstige 5,90 Euro!

30.1 2018er Schwarzriesling Rosé trocken 6,90 Euro   0,75l (9,20 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
63 2017er Regent Rotwein AA 6,90 Euro   0,75l (9,20 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
64 2014er Frühburgunder AAA Rotwein trocken 14,90 Euro   0,75l (19,87 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)

Stand 1.8. bester trockener Riesling Jahrgang 2015 der gesamten Terrassenmosel bei wein-plus.de

Ein spezielles Fass hat es uns besonders angetan - gewachsen in der "Lay", dem besten Teil unseres besten Weinbergs, des Neefer Frauenbergs.

Hier haben nur die weinbergseigenen oder Kellereigenen Hefen gearbeitet, er wurde spontan ohne Zusatz von Hefen vergoren. Und - extrem selten - diese waren sehr fleissig und haben dieses Fass komplett durchgegoren, dass heisst allen Zucker zu Alkohol umgewandelt. Er ist also außergewöhnlich trocken, hat auch außergewöhnlich lange (Monate!) gegoren. Trotz nur 0,3 g/l Restsüße dank der extrem heißen Schiefergesteinslage sehr weich und reif mit Aromen, von Johannisbeere, Mandarine und Orangenschale, Walderdebeere, Mirabelle und Pfirsich.

Ein tolles Erlebnis und so kaum wiederholbar!

Stand 1.8. bester trockener Riesling Jahrgang 2015 der gesamten Terrassenmosel bei wein-plus.de.

z0 2015er »ZERO.3« Frauenberg STEILLAGE Alte Reben Riesling trocken 16,- Euro   0,75l (21,33 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)

Ausgezeichnet: Wie gewohnt Calmont-Logo für 2015er Frauenberg Steillage trocken und 2015er Calmont Steillage trocken

Der Förderverein Calmont-Region e.V. (Bremm, Ediger-Eller, Neef) hat wieder die begehrten Calmont-Logos vergeben. Seit dem Jahr 2002 werden jährlich die besten Rieslinge aus den Steillagen des Calmonts, des Frauenbergs und des Elzhofbergs ausgezeichnet.
Dabei werden an die Qualität der erzeugten Weine Kriterien angelegt, die weit über den Grenzwerten für die Verleihung von AP-Nummern hinausgehen. Zusätzlich werden die Weine in einer sensorischen Blindverkostung durch eine unabhängige und professionelle Jury unter Leitung von Klaus Schmitt und Bernd Ternes vom DLR Mayen probiert und ausgewählt. Nur den besten Weinen, die diese objektive und somit allgemein anerkannte Prüfung bestehen, darf das Qualitätssignet Calmont Logo verliehen werden.

Mehr: Calmont-Region

7.1 2018er Frauenberg STEILLAGE Riesling AAA trocken 8,90 Euro   0,75l (11,87 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
7.2 2016er Calmont STEILLAGE Riesling AAA trocken 11,90 Euro   0,75 (Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)

Ausgezeichnet: 14er Frauenberg ist unter den Siegerweinen bei Best-of-Riesling

2.600 Weine wurden eingereicht, unsere Frauenberg Riesling Auslese ist mit exzellenten 91 Punkten unter den Siegerweinen. Die Finalrunde fand vom 7. bis 9. Juni 2016 in Neustadt an der Weinstraße statt. Best-of-Riesling ist der größe Riesling-Wettbewerb der Welt.

Ergebnis und das individuelle Aromarad

Ausgezeichnet: zweitbester und drittbester Rotwein bei der Jahresauswahlprobe Mosel - unter 1257 Weinen

Wir freuen uns sehr, das unser Guts-Spätburgunder Nr. 31 der drittbeste Rotwein bei der Jahresauswahlprobe war (Kategorie Gutsweine).

Und unser 13er Frühburgunder legte noch eines drauf und wurde zweitbester aller Rotweine! Dazu bester Nicht-Spätburgunder. Er hat sich auch extrem gut enwickelt- Trotz schwieigem Jahr dank viel Einsatz und bester neuer Fässer aus franzöischer Eiche vom Edel-Fasshersteller Mercier, der sonst die teuersten Bordeauxweingüter beliefert. Ein Faß kostet mehr als 1.100 Euro. Teuer, aber gut.

Die Siegerweine:

31 2017 Pinot Noir AA trocken 6,90 Euro   0,75l (9,20 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)
64 2014er Frühburgunder AAA Rotwein trocken 14,90 Euro   0,75l (19,87 Euro / Liter; Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)

Bei der Landesprämierung 2016 häufen sich auch die Medaillen, u.a. 7 goldene, aber wir zählen noch, da die besten Weine des Jahrgangs noch nicht abgefüllt sind.

Weinführer: Gault&Millau und Wein-Plus.eu: Aufsteiger bei beiden.

gmwg2015.png (18354 bytes)

Bei Wein-Plus gehören wir zu den 14 besten Erzeugern der Terrassenmosel!:

„Erzeuger von nationaler Klasse. Die Weine halten konstant hohes Niveau und gehören in der Regel zu den besten ihrer jeweiligen Kategorie im Gebiet. Schwächen gibt es kaum, können in problematischen Jahrgängen jedoch vorkommen. Diese müssen jedoch in guten Jahren mit besonders überzeugenden Sortimenten ausgeglichen werden, damit ein Betrieb den Status halten kann. In aller Regel kann man hier blind kaufen“

2015

Landesweinprämierung: im Jahre 2015 / 2016: bis jetzt 10xGold, 9xSilber, 3xBronze

August

Calmont-Logo für unseren 2014er Frauenberg

2014

August

Calmont-Logo für unseren 13er Calmont

November: Ehrenpreis des Winzerverbandes für 18x Gold, 8xSilber

a438142c65.jpg (48469 bytes)

Quellen: Bildergalerie der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Ehrenpreis des Winzerverbandes - dank 18 Goldmedaillen, 8 Silbermedaillen und 3 Bronzemedaillen bei der Landesprämierung. Wir freuen uns und nehmen es als Ansporn für Weinbergs- und Kellerarbeit! Zum Vergleich: nur zwei Weingüter an der Mosel hatten 2013 mehr Goldmedaillen als wir.

7.2 2016er Calmont STEILLAGE Riesling AAA trocken 11,90 Euro   0,75 (Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand)

November: 3. Platz für unseren Calmont beim Mosel-Riesling-Grand-Prix, der größten Weinprobe der Mosel

Quelle: Philipp Bohn


Unsere Philosophie

Warum sind wir so stolz auf unser Angebot? Was zeichnet unsere Weine aus? Hier ein paar Worte dazu:

1. Sonne und Schiefer

Der Weinberg, das Terroir. Unsere Reben: von der Sonne verwöhnt - und auf Schiefergestein gewachsen.

Sonne,

Boden,

Menschen.

Seit über 19 Jahrhunderten wächst bei uns im klimatisch begünstigten Moseltal der Wein, sei der Römerzeit. Hier, in den wärmsten Hängen Deutschlands, gedeihen Weine, die alles in sich vereinen: Sonne und Schiefer, die Schönheit der Landschaft und die Sorgfalt des Winzers.

Die warmen Südwestwinde, der ausgleichende, die Kälte der Nacht aufzehrende warme Moselfluß, die wärmespeichernden, sonnenglühenden Schiefersteine: sie sorgen in unseren Weinbergen für ein auserordentliches Kleinklima mit warmen Tagen, kühlen, aroma-gebenden Nächten bis in den November hinein.

Ihr Wein wächst umgeben von seltsamen, mediterranen Pflanzen und nur hier lebenden seltenen Schmetterlingen, Echsen und Vögeln. Und immer in Sichtweite der Reben ist der ruhig dahinfließende, wärmespendende Fluß.

Schiefer, 600.000.000 Jahre alt, aus dem Devon. Er speichert die Sonne. Tief in ihm, bei alten Reben bis zu 12 Meter, sind unsere besten Rieslinge und Burgunder verwurzelt.

Oft teilen sich nur wenige Weinstöcke eine vor Jahrhunderten mit Bruchsteinmauern den Hängen abgerungene Weinbergs-Terrasse, und nur über verschlungene Pfade, über steile Treppen und vorbei an schwindelerregenden Abgründen gelangt man in die Weinberge.

Doch die Mühe lohnt. Der Schiefer-Fels gibt den Reben halt, den Trauben Reife, dem Wein Kraft und Struktur.

Nirgendwo sonst auf der Welt haben die Trauben so lange Zeit zum Reifen: erst im November werden die besten Rieslinge gelesen - so bleibt den Trauben die Zeit, um alles, was die Natur bereitstellt, begierig aufzunehmen: das Wasser, die Luft, den Boden; das Terroir. 

Tradition - das heißt bei uns handwerkliches, schonendes Arbeiten. Im Weinberg, bei der Lese, im Keller. Das heißt, sorgfältige Pflege der guten, alten Weinberge.

Innovation - das heißt, Neues zu wagen, etwas anders zu machen, auf Ertrag verzichten, Qualität ernten. Innovation heißt auch Verzicht, auf unnötige Hilfen, auf allzu neue Verfahren.

Beides, Tradition und Innovation, bringen wir ein, jung und alt. Ergebnis, die Weine:  „trinkfreudig“, aber auch ehrlich und typisch für die Region.
Vielleicht ein bisschen so wie die Menschen hinter den Weinen, so wie wir.

Vom Arbeiten hier in schöner Landschaft, im Kreise des Jahres, mit den Kräften der Natur, dem Wetter und dem Boden geht schon eine Faszination aus. Man sieht die Arbeit seiner Hände, wie aus dem Boden mit Sonne, Regen und Wind Neues entsteht, die Rebe wächst, die Trauben reifen.

Und wenn alles passt, dann verspürt man beim Genuss der Weine wohl eine ebenso große Faszination wie wir bei der Pflege unserer Reben in den steilen, schroffen, aber im Spiel von Himmel und blauer Mosel im immer anderen Licht stehenden, schönen Weinberge.

Ich hoffe, Sie spüren beim Trinken eines „Amlingers“ die schönen Momente, die wir beim Wein-Machen hatten. Schöne Augenblicke in den sonnigen Weinbergen, wenn sich ein kleines, vorwitziges Eidechschen, ein Apollofalter zeigt. Schöne Momente bei der Weinlese, wenn die Trauben schmecken, beim Probieren im Keller, dabei zu sein, wein aus most Wein wird.

Lust auf schöne Augenblicke, Abends, mit Freunden, beim Essen? Erleben Sie das ganze Sonnenjahr konzentriert in Ihrem Glas Spätburgunder, und wo sonst als hier an der Mosel gedeiht ein Riesling mit solcher mineralischen Kraft und gleichzeitig fruchtiger Eleganz.

2. Erfahrung und Sorgfalt

Erfahrung von Generationen im Weinberg - und sorgfälter Ausbau der Weine im Keller.

Mag die Natur den Trauben noch so viel mitgeben, der Mensch macht den Unterschied. Vieles im Weinberg oder im Keller erschließt sich nicht durch Bücher, sondern durch die Erfahrungen, die von Generation zu Generation weiter gegeben werden - und das heißt bei uns in der Familie Amlinger seit 1560.

Im Weinberg heist das: Die richtige Rebe im richtigen Weinberg.

Welches Paar passt am Besten zusammen? Zum Riesling der Schiefer, zum Spätburgunder die tiefgründigen, leichten Südhänge, zum Rivaner die Flußauen - jeder Wein wächst auf dem Boden, der am Besten der Rebe passt.

Im Keller heist das: Bewahre das, was in der Traube steckt. Schonender Ausbau - für gute Weine.


Bewahre das, was in der Traube steckt - für gute Weine.

Gesunde Trauben, Reinheit und Sorgfalt sind die Eckpfeiler von ehrlichen Weinen. In unserem modern eingerichteten Keller zielt alles darauf, die Trauben (und den Most) zu schonen, damit so viel natürliche Qualität wie möglich von der Traube bis in Ihr Glas gelangt. Viel Aufwand, um den Wein nicht zu belasten. Denn je mehr Belastung, desto weniger bleibt übrig aus der Traube. Und nur, was in der Traube ist, kann auch später im Wein sein.

Neue Technik, wo nötig, Tradition, wo möglich - so versuchen wir, das jahrhundertealte Handwerk des Weinbaus hier an der Mosel weiterzubringen. Nicht die Natur austricksen, sondern dass, was sie uns gibt, besser nutzen.

Nicht erst im Keller achten wir auch auf die Säurearmut unserer Weine. Sie vertragen keinen Wein mit viel Säure? Sie haben morgens "einen dicken Kopf"? Sicher nicht bei unseren natürlichen Weinen mit harmonischer, geringer Weinsäure. Schon im Weinberg achten wir mit einer späten Lese auf die Verträglichkeit, und das setzt sich im Keller mit gezieltem Ausbau der Weine, zum Beispiel auch ganz natürlich mit Hilfe des Biologischen Säureabbaus, fort. Damit Ihr erstes Glas sicher nicht ihr letztes bleibt!

4. Begeisternde Vielfalt - direkt vom Winzer

Welcher ist Ihr Favorit - alle Weine günstig direkt vom Weingut.

Welcher Wein passt zu Ihnen? Bei unserem vielfältigen Angebot fällt es Ihnen sicher leicht, Ihren Favoriten unter den unterschiedlichen, authentischen Reben zu finden. Vom filigranen Riesling, dem fruchtigen Weißburgunder bis zum schweren Chardonnay, vom harmonischen Spätburgunder bis zum dichten Dornfelder, ein Wein nach dem nächsten wartet auf Ihre Entdeckung - viel Spaß!

Viele der zarten, jungen Reben haben wir mit eigenen Händen gepflanzt, wie den Spätburgunder, den wir mit als erster im Jahre 1985 wieder an die Mosel brachten. Wie auch sie sind wir älter geworden, nun stehen starke, tiefverwurzelte Reben in den Weinbergen. Nicht nur die Reben, auch jede Flasche von unserem Wein ging durch die Hand des Winzers, und von hier, direkt vom Weingut, gern auch in Ihren Keller. Wir würden uns freuen - denn wir sind überzeugt von den Weinen, die unseren Namen tragen.

Wollen auch Sie unsere Weine erleben? Lernen Sie die Qualität kennen und schätzen, in Ruhe mit einem Probepaket bei Ihnen zu Hause oder bei einer Weinprobe vor Ort im Weingut. Bei uns im Weingut Amlinger&Sohn finden Sie Qualität, wie Sie sie sonst lange suchen müssen.

Wenn sie Fragen haben zu meinen Weinen, dann stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen von der schönen Mosel

Hans-Peter Amlinger
Weingut Amlinger&Sohn

weiter zum Shop...

Weingut Amlinger&Sohn

Urlaubs-Preisliste
Urlaubs-Prospekt
Wein-Preisliste
Wein-Bestellzettel
Neues
icon_2019_04_72.jpg

Schiefertafel und Newsletter April 2019
Mehr zu den ersten 2018ern aus dem traumhaften Jahr 2018 - Sonn epur mit 2100 Sonnenstunden. Daneben liefern wir jetzt wieder persönlich aus, und neue Weine für Sie - beispielsweise der Moscato Dolce....

icon_19_03_72.jpg

Amlingers Schiefertafel März 2019
Inhalt: · Winter: auch mal in Weiss · Frühjahr. Vorfreunde auf den Top-Jahrgang 2018 · Frühjahr. Auszeit im Frühling. Neu 2019: Gästezimmer sind renoviert · Frühjahr. Im Keller · Frühjahr. Im Weinber...

icon_booking_winner_2019.jpg

Booking.com Winner Award
Vielen Dank für die sehr gute Bewertung - alles nur von wirklichen Gästen, kein Fake, alle waren hier und haben ihren Urlaub genossen....

icon_2019-01_72.jpg

Gutes Neues und 18er
Wir, die Familie Amlinger und ihr Team, wünschen allen ein gutes, glückliches, gesundes und genussvolles neues Jahr! Wir wissen nicht, auf was sie sich freuen im neuen Jahr. Wir freuen uns auf den auß...

icon_2018_11_72.jpg

Schiefertafel November 2018
Inhalt: · Glückliche Trauben · SWR-Reportage bei uns: Weinlese am Abgrund · Großer Erfolg: Ehrenpreis für unser Weingut · TV-Mittelrhein bei uns: Unterwegs im steilsten Weinberg · Angebot: 0,- Euro F...

TV-Mittelrhein bei uns: unterwegs im steilsten Weinberg
TV-Mittelrhein bei uns: unterwegs im steilsten Weinberg. Sehenswert: Thomas Vattheuer besucht uns, den Calmont, die Amlinger´s und unser Team, Sebastian Leyendecker....

SWR-Fernsehen bei uns: Weinlese am Abgrund
SWR-Reportage bei uns: Weinlese am Abgrund...

Alle Neuigkeiten
Mehr auf Facebook
Weingut Amlinger&Sohn auf Facebook

Booking.com Winner Award




 





Interaktive Karte Neef und Umgebung
Interaktive Karte
Neef und Umgebung



Dienstag, den
21.05.2019

49 Besucher online.