+Willkommen&Neues
 +Internationale Versionen
 +Neuigkeiten & Weblog
 +Schiefertafel und Newsletter
  +Schiefertafel Oktober 2017
  +Schiefertafel September 2017
  +Schiefertafel Juni 2017
  +Schiefertafel April 2017
  +Schiefertafel März 2017
  +Schiefertafel Dezember 2016
  +Schiefertafel Oktober 2016
  +Schiefertafel August 2016
  +Schiefertafel Juni 2016
  +Schiefertafel April 2016
  +Schiefertafel März 2016
  +Archiv 2015
  +Archiv 2014
  +Archiv 2013
  +Archiv 2012
  +Archiv 2011
  +Archiv 2010
  +Archiv 2009
  +Archiv 2008
  +Archiv 2007
  +Archiv 2006
  +Archiv 2005
  +Archiv 2004
  +Archiv 2003
  +Archiv 2002
    -Schiefertafel Nov. 2002
    +Schiefertafel Okt. 2002
    +Schiefertafel Juli 2002
    +Schiefertafel Mai 2002
    >Schiefertafel März 2002
  +Archiv 2001
  +Archiv 2000
 +Termine & Veranstaltungen
 +Gästebuch & Links
 -Impressum
 -Kontakt
 -Downloads & Videos
 -Anfahrt & Karten
+Weingut
+Unser Wein
+Weine&Shop
+Urlaub bei uns
+Fewos****(*)
+Mosel&Erlebnisse


Einkaufskorb (leer)
Bestellen

Hallo liebe Weinfreunde!              Neef an der Mosel, den 17. März 2002

Hier endlich für Sie der aktuelle Stand in Sachen 2001er – ein kurzer Rückblick auf den Herbst und warum wir uns auf den 2001er freuen können. Jetzt hat es leider doch wieder länger gedauert, bis Sie wieder einen neuen Newsletter von uns „in den Händen halten“, aber dafür haben wir eine ganze Reihe lohnender und Interessanter Neuigkeiten für Sie von der Mosel.

Die Mosel schwappte übrigens im Februar wieder, wie im Frühjahr mittlerweile üblich, ein wenig über die Ufer. Aber keine Angst, bis zu unserem Keller fehlen noch ca. 80 cm [:-)] .

Inhalt:
--------
1. Der 2001er – Erste, exklusive Eindrücke für Sie
2. NEU 2002: Ferienwohnung „Kloster Stuben“ – Einführungsangebot 2002
3. NEU 2002: Landgasthof „Zur Blauen Traube“ unter neuer Leitung
4. NEU 2002: Neue Kleider für unsere Flaschen
5. Die Ernte – was wird aus den Trauben? Rundgang durch unseren neuen Keller
6. Urlaubs-Angebote 2002
7. Neues zu Wein&Gesundheit
8. Jetzt zu Saison: Wein&Wild
9. Gelegenheit: Kostenlose Lieferung

1. Schon vergangen: Herbst-Impressionen aus dem Goldenen Oktober

Golden leuchten die Eichenwälder hoch oben über dem Tal. Dunkelgelb schimmern die späten, einsam wirkenden Riesling - Trauben zwischen den letzten, jetzt buntgefärbten Blättern. Das zarte Blau des Himmels wird nur von einigen weißen Schleierwolken aufgelockert, und bei südlich warmen Wetter im Oktober macht die Weinlese in schöner Natur richtig Spaß. Selten waren wir noch so spät bei der Lese, und selten freute sich der Winzer über solch schöne Trauben.

Spät und wenig, aber sehr gut – so lautet das Motto für den neuen Jahrgang 2001. Wer dieses Jahr den richtigen Riecher hatte, abwartete und den Trauben noch ein wenig Zeit ließ (wie wir), der wurde belohnt. Trotz des kühlen Septembers wurden die Trauben dank dem außergewöhnlich schönen Oktober mit viel Sonne überraschend gut. So konnten wir sehr spät in den besten Lagen Auslese-Qualitäten ernten. Wo sonst in der Welt haben die Trauben Zeit, um bis in den November zu reifen? Genug Zeit, um alles vom Jahr 2001 in sich aufzunehmen.

Langsam, kühl und behutsam verlief die Gärung in unserem neuen, modernen Keller. So können des Winzers kleine Helfer, die Hefen, so viel Frucht und Geschmack wie möglich aus dem süßen Saft der Trauben freilegen. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen – dazu gleich mehr.

Der erste 2001er und andere Höhepunkte

Neben dem Traubensaft (Nr. 35, abends nur Stunden nach der Lese frisch und ohne jede Zusätze in Flaschen gefüllt) sind die Dornfelder, trocken(Nr. 61) und halbtrocken(Nr. 60), die ersten Vertreter des guten neuen 2001ers.

Ab April können Sie auch die anderen 2001 erleben. So auch den neuen Riesling aus dem Calmont. In dem steilsten Weinberg Europas konnten wir uns endlich einen Weinberg sichern. Unter http://www.calmont-mosel.de finden Sie ein paar Impressionen aus der Kulturlandschaft rund um Neef.

Heute präsentiert sich der 2001er als einer der besten Jahrgänge seit über 10 Jahren. Lassen Sie sich den 2001er nicht entgehen, denn dann geraten auch Sie wie der Kellermeister ins Schwärmen:
- 2001er Probepaket aus dem „Sonnenjahrgang“,
- 9 verschiedene Rot- und Weißweine, in trocken/halbtrocken oder mild
- nur 42,- Euro inklusive Versandkosten!
Rufen Sie uns einfach an(0 65 42 – 29 62), dann kann Ihr Paket schon in 3-4 Tagen bei Ihnen sein (oder im Internet unter http://www.amlinger.de/2001).

2. NEU 2002 – Unsere Ferienwohnung 5 „Kloster Stuben“ im Weingut Moseluferstrasse 17
http://www.amlinger.de/index.php3?ID=fewo5
Wein genießen und Landschaft erleben!

Noch wird gebaut und gestrichen, aber ab Ende März können auch Sie die neue Ferienwohnung einweihen. Sie wird komplett neu im Stil des über 120jährigen Weinguts eingerichtet.

Ab April können Sie dann von ihrem eigenen, wunderschönen Moselbalkon die Mosellandschaft erleben. Schauen Sie den ruhig vorbeiziehenden Schiffen auf der kurvigen Moselfahrt zu, beobachten Sie das Treiben an der Mosel und genießen Sie in der Abendsonne ein gutes Glas Wein – direkt im Weingut. Auf der anderen Seite blicken Sie auf die Weinberge des Petersberg und des Rosenberg hinter der alten Pfarrkirche.

In der Ferienwohnung erwarten Sie zwei Badezimmer, ein Doppelzimmer, ein Zweibettzimmer und das helle und schöne Wohnzimmer inklusive komplett ausgestatteter Küchenzeile. Sat-TV, CD-Player, Radio usw. sind natürlich vorhanden.

Ein ideales Plätzchen also für Ihren genussreichen Urlaub 2002 – nutzen Sie den günstigen Einführungspreis 2002: Nur 42,- Euro am Tag für 2 Personen. Weitere Daten und erste Fotos erwarten Sie unter http://www.amlinger.de/index.php3?ID=fewo5

Der Name „Kloster Stuben“ kommt übrigens von der Weinlage „Bremmer Abtei Kloster Stuben“. Die Weinlage umgibt die alte Klosterruine ca. 1 km moselabwärts von Neef, hier gedeihen in sehr sonniger und fruchtbarer Lage z. B. ein Teil unserer Dornfelder und Schwarzrieslinge. (Mehr unter http://www.amlinger.de/index.php?ID=lagen).

Natürlich hatte das Kloster auch eine eigene, damals große Kellerei, denn nur die stille Einkehr allein wäre für die Klosterbewohner wohl zu langweilig gewesen. Und in dieser Kellerei war 1570 ein Herr Amlinger der oberste Kellermeister – spätestens seitdem sind die Begriffe „Amlinger“ und „Wein“ hier an der Mosel eng verbunden.

3. NEU 2002: Landgasthof „Zur Blauen Traube“ unter neuer Leitung
Leider musste Familie Lang aus gesundheitlichen Gründen letztes Jahr die Pacht unseres Landgasthofes aufgeben. Ab sofort verwöhnt Sie aber Familie Schumann. Und das nicht mehr nur mit moseltypischer und gutbürgerlicher Küche: Herr Schumann ist als Koch schon um die ganze Welt herumgekommen - Arabien, Asien, Amerika – und ein paar Akzente und Ideen aus diesen Ländern will er auch ab sofort in der „Blauen Traube“ setzen. Lassen Sie sich überraschen – ein Besuch lohnt sich.

4. NEU 2002: Neue Kleider für unsere Flaschen
Unser Wein wird immer besser, nur die Verpackung bleibt dieselbe. Aber mit dem neuen (und sehr guten) Jahrgang 2001 gibt es auch hier Neues zu berichten: Damit unser Wein auch auf Ihrem Tisch noch besser aussieht, werden Etiketten, Flaschen und Kapseln komplett neu gestaltet. Dank neuer Technik sitzen die Etiketten auf den 2001ern perfekt und lösen sich nicht mehr ab, so dass in Zukunft jede Flasche gut aussieht und jedes Etikett fest sitzt (in Vergangenheit kam es leider manchmal vor, das sich ein Etikett löste oder ganz fehlte).

Damit Sie den Überblick nicht verlieren, sind die neuen Etiketten optisch an die alten angelehnt, auch, um unsere Philosophie herauszustellen, dass Sie jedes Jahr einen vergleichbaren Typ Wein (selbe Lage, selbe Rebsorten) erwarten dürfen.

Neu ist die Reduktion auf das Wesentliche: Viele Informationen müssen auf das Weinetikett, vom Alkohol bis zum Abfüllort. Auf dem Hauptetikett (erste Seite) finden Sie aber jetzt nur noch die wirklich wichtigen Informationen: Jahrgang, Lage, Qualitätsstufe, Rebsorte und trocken/halbtrocken/mild. So erkennen Sie mit einem Blick, auf welchen guten Tropfen sie sich vor dem Öffnen der Flasche freuen können. Und das wichtigste Qualitätsmerkmal steht groß oben drüber: Amlinger&Sohn.

5. Die Ernte – was wird aus Ihren Trauben? Rundgang durch unseren neuen Keller

Unter http://www.amlinger.de/index.php3?ID=traube können Sie ab sofort erfahren, was mit den Trauben passiert, ehe Sie sie flüssig in Ihrem Glas Amlinger-Wein genießen können. Viel haben wir investiert, damit schon die Trauben und später der Wein möglichst schonend verarbeitet werden. Es gilt, alles das zu bewahren, was die Traube an gutem mitbringt, denn nur, was in der Traube ist, kann auch später im Wein sein. Schauen Sie uns ruhig in die „Kochtöpfe“ und sehen Sie sich im neuen Keller um.

6. Urlaubs-Angebote 2002

Unter http://www.amlinger.de/index.php3?ID=angebote finden Sie viele Interessante Angebote für Ihren Urlaub bei uns im Weingut. Vom romantischen Wochenende bis zur Wein-Erlebnis-Woche, vom April/Mai (Pfirsichblüte) bis zur Weinlese im Goldenen Oktober, sicher ist auch etwas für Sie dabei.
- z.B. Wochenende im Weingut(Zimmer*** DU/WC/TV), 2 ÜB, inkl. Frühstück, Weinprobe und Grillbraten nur 64,- Euro je Person
- Sommerfrische in den Ferienwohnungen**** – z.B. 5 Tage ab 115,- Euro je Person inkl. Weinprobe, Grillbraten und 1 Tag Leihfahrräder (2 Personen 230,- Euro)

Und wie immer stehen Ihnen alle Angebote unseres Weingutes und unserer Ferienwohnungen offen (http://www.amlinger.de/index.php3?ID=urlaub).

7. Neues zu Wein und Gesundheit

7.1. Wein und Aterien
Ursache für die gesundheitsfördernde Wirkung von Alkohol: Moderater Alkoholgenuss reduziert Arterienverhärtung

In einer Studie mit 563 Personen ermittelten Wissenschaftler des "National Institute on Aging" in Baltimore, dass eine Ursache in der bekanntermaßen gesundheitsfördernden Wirkung von Alkohol in einer reduzierten Verhärtung der Arterienwände liegt.

Eine derartige Verhärtung ist im Alter normal, ist aber bei mäßigem Alkoholgenuss im Vergleich zu Abstinenzlern reduziert. Jedoch spielt die Art des Alkohols für diesen Effekt keine Rolle. Es ist durch die Studie also kein Vorteil von Wein gegenüber anderen alkoholischen Getränken belegt.

Diese Ergebnisse wurden jetzt im Rahmen einer Tagung der American Heart Association vorgestellt.
Aus: http://www.wein-plus.de

In einer anderen Studie, auffindbar unter www.spiegel.de, wurde wieder einmal die positive Wirkung von Rotwein bestätigt. Gerade dunkle Weine wie Dornfelder halten die Gefäße offen, britische Forscher fanden erstmals den biologischen Mechanismus dahinter heraus.

7.2. Sekt mit Kohlensäure geht schneller ins Blut

Wie gut, dass sich die Wissenschaftr endlich mal den wirklich wichtigen Dingen des Lebens zuwenden [;-)] .
Endlich ist wissenschaftlich belegt (im britische Fachmagazin "New Scientist" (Nr. 2322, S. 7)), das Sekt mit Kohlensäure schneller ins Blut geht als ohne. Was ohnehin jeder wusste, wurde anhand von zwölf Versuchkaninchen getestet: „Ergebnis: Bereits nach fünf Minuten hatten Tester des perlenden Champagners im Schnitt 0,54 Milligramm Alkohol pro Milliliter im Blut. Beim gerührten (ohne Kohlensäure) waren es nur 0,39. Selbst 40 Minuten nach dem Trinken gab es noch einen deutlichen Unterschied. Die Zahlen lagen bei 0,7 und 0,58 Milligramm Alkohol.“

Auf jeden Fall haben sich die Forscher ein genussreiches Thema ausgesucht, wer trinkt nicht gerne (der Wissenschaft wegen) Wein und Sekt?

7. Wein und Wild – passend zur Saison

Weisswein zu Wild? Kein Tabu mehr – heute gilt, jeder trinkt das, was ihm schmeckt. Hier aber ein paar Tipps zu den besten Kombinationen:

Zur Wildente passt z. B. ein kräftiger Weisser, unser Chardonnay Nr. 5 – im Barrique gereift – oder der Weissburgunder Nr. 11. Spezialitäten wie Fasan oder anderes Geflügel vertragen sich sogar mit Riesling, ein reifer wie unsere trockene Auslese, Nr. 7.1, passt dort gut.

Alles, was vier Beine hat, verlangt eher nach Rotweinen – ob Reh und Hirsch, Hase oder Wildschwein. Zum feinen Reh übertrifft nichts den noch feineren Spätburgunder, Nr. 31. Probieren Sie zum Hitsch mal unseren Barrique-Rotwein, Nr. 31.2. Und zur kräftigen Wildsau passt der kräftige, dunkle Dornfelder, Nr. 61.

Probieren Sie es einfach mal aus, wir wünschen Ihnen schon mal viel Spaß am Genuß. Alle Weine finden Sie in unserem Online-Shop unter http://www.amlinger.de/index.php3?ID=shop.


9. Unser Angebot für Sie: Unser Wein - direkt aus der Hand des Winzers bis zu Ihrem Keller

Qualität,Vielfalt – diesen Grundsätzen fühlen wir uns verpflichtet, heute wie schon seit Jahrzehnten. Wir versuchen, so viel wie möglich von unserer Heimat in Ihrem Glas Wein einzufangen: die schöne Landschaft, das einmalige Terroir, die 19 Jahrhunderte alte Weinbau-Tradition und die vielen Sonnentage von März bis November. So können Sie mit jedem Schluck Amlinger-Wein wieder ein paar Augenblicke Urlaub vom Alltag machen - in der schönen Natur, wo sich nicht nur die Reben so richtig wohlfühlen.

Haben Ihnen Ihre letzten Urlaubstage an der Mosel gefallen? Und diese schönen Erlebnisse können Sie bald auch bei sich daheim wieder aufleben lassen. In großen Teilen Deutschlands liefern wir im April/Mai wieder ohne jede Frachtkosten. Schauen Sie einfach mal in unsere Weinliste unter http://www.amlinger.de/liste.pdf. Wie immer garantieren wir Ihnen unsere bekannt gute Qualität.

Bis dahin oder zu unserem nächsten Wiedersehen an der schönen Mosel möchten wir Ihnen hier für Ihre Treue und Ihr Vertrauen zu uns, dem Weingut Amlinger&Sohn, danken.
Es grüßt Sie und Ihre Lieben herzlich von der Mosel

Ihr Weingut Amlinger&Sohn
Christian Amlinger


PS: Wollen Sie auch Ihren Freunden, Kunden oder Verwandten eine Freude machen? Wie wäre es mit einem individuellen Geschenk: ein Weinkiste oder z.B. ein Gutschein für ein romantisches Wochenende im Weingut. Fragen Sie uns! Bei uns finden Sie Qualität, die Sie sonst lange suchen müssen.

***********************************************************
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr bekommen möchten, dann können Sie sich jederzeit unter http://www.amlinger.de/index?ID=mailingliste austragen.
***********************************************************

--
Wein und Urlaub im
Weingut Amlinger&Sohn - Moseluferstraße 17 und 11 - 56858 Neef / Mosel
Tel. (+49)(0) 65 42 / 29 62 - Fax / 2 19 76 - Email mailto:weingut@amlinger.de Visit us at http://www.amlinger.de


Weingut Amlinger&Sohn



 
  DEUKUSFRNLBE 
Sitemap
Kontakt
Impressum

Urlaubspreisliste
Weinpreisliste
Wein-Bestellzettel

Neues
icon_2017_10_72.jpg

Schiefertafel Oktober 2017
· Gönnen Sie sich Genuss zum Jahresende - Kostenlose Lieferungen · Handarbeit für gute Weine. Genussvoll-Glückliche Momente für Sie: Unsere Weine · Der Herbst 2017 - Früh, klein, aber kraftvolle Weine...

2017-10_speisen_72.jpg

Neu: Wein und Speisen Infografik
Welche Weine passen zu welchen Gerichten? Nutzen Sie unsere Infografik und entdecken Sie ganz neue Genüsse mit unseren abwechslungsreichen Weinen - viele interessante Kombinationen, die sowohl den Gen...

icon_2017_09_72.jpg

Schiefertafel September 2017
· Goldregen - Landesprämierung 2017 mit 14 Goldmedaillen · Herbst 2017: Es geht los, so früh wie nie! · Frisch entleert: 225l-Fässer. Ihr neuer Stehtisch, als Regenfass oder für zwei Blumentöpfe · Ei...

icon_67_100.jpg

Ein neuer Wein. Probieren Sie!
Anonym?us. Winemaker´s Blend. Wir verraten nicht viel - nur so viel: er schmeckt! Er ist alles, nur nicht kompliziert....

icon_2017_06_72.jpg

Schiefertafel Juni 2017
· Filling Time · Jung und Steil - Weinpräsentation und Weinparty am 8.7. · Höchster Besuch im steilsten Weinberg · Frost im April 2017. 25% Schaden bei uns · Der Papst Franziskus sagt: Wein ist eine ...

icon_2017_04_72.jpg

Schiefertafel April 2017
· VERGRÖSSERUNGSGLÄSER für die Freuden dieser Welt · Der neue 2016er · kostenlose Lieferung im Mai und Juni · Weine für den Frühling und zum Spargel · Ihre Auszeit an der Mosel...

icon_2017_3_72.jpg

Amlingers Schiefertafel März 2017
· Wie man den Frühling erkennt · Der erste 2016er - ab sofort, aber nicht mehr lange. Schon fast ausverkauft! · Weinforum in Trier und IGW Berlin · Mosel auf dem Treppchen: Drittbester in der Kategori...

K640_icon100xX (200)_small.JPG

Moselsteig zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt
Der 365 Kilometer lange Moselsteig zwischen Koblenz am Deutschen Eck und Perl im Saarland ist der schönste Weitwanderweg Deutschlands - gewählt im Wandermagazin. Erleben Sie den Moselsteig direkt ab ...

Alle Neuigkeiten
Mehr auf Facebook
Weingut Amlinger&Sohn auf Facebook




 





Interaktive Karte Neef und Umgebung
Interaktive Karte
Neef und Umgebung



Donnerstag, den
23.11.2017

43 Besucher online.
Alle Preise inkl. MwSt.
 AGB / Gastaufnahmevertrag
 nach oben