+Willkommen&Neues
 +Internationale Versionen
 +Neuigkeiten & Weblog
 +Schiefertafel und Newsletter
  +Schiefertafel Juni 2017 NEU!
  +Schiefertafel April 2017
  +Schiefertafel März 2017
  +Schiefertafel Dezember 2016
  +Schiefertafel Oktober 2016
  +Schiefertafel August 2016
  +Schiefertafel Juni 2016
  +Schiefertafel April 2016
  +Schiefertafel März 2016
  +Archiv 2015
  +Archiv 2014
  +Archiv 2013
  +Archiv 2012
  +Archiv 2011
  +Archiv 2010
  +Archiv 2009
  +Archiv 2008
  +Archiv 2007
  +Archiv 2006
  +Archiv 2005
  +Archiv 2004
  +Archiv 2003
    +Schiefertafel Nov. 2003
    +Schiefertafel Sept. 2003
    +Schiefertafel Mai 2003
    -Schiefertafel März 2003
  +Archiv 2002
  +Archiv 2001
  +Archiv 2000
 +Termine & Veranstaltungen
 +Gästebuch & Links
 -Impressum
 -Kontakt
 -Downloads & Videos
 -Anfahrt & Karten
+Weingut
+Unser Wein
+Weine&Shop
+Urlaub bei uns
+Fewos****(*)
+Mosel&Erlebnisse


Einkaufskorb (leer)
Bestellen

Wenn Sie immer aktuell den neuesten Newsletter direkt in Ihr Email-Postfach erhalten möchten, dann tragen Sie sich einfach ein:


Natürlich können Sie sich auch jederzeit wieder austragen, und Ihre Email-Adresse geben wir auf keinen Fall weiter. Mehr zum Newsletter...

Jahrhundertsommer - Jahrhundertwein?
Herbst-Neuigkeiten vom Weingut Amlinger&Sohn, November 2003

Liebe Freunde des Weinguts Amlinger&Sohn!               Neef an der Mosel, den 7. November 2003

Vorab möchte ich nochmal kurz auf unsere kostenlose Lieferung - in großen Teilen still 091.jpg (580379 Byte)
Deutschlands - ab dem 23.11. hinweisen. Bitte rechtzeitig bestellen, wenn sie
unser Angebot nutzen möchten. In den nächsten Tagen kommt per Post auch unser
Herbstanschreiben inklusive aktueller Weinliste.

Unsere aktuelle Weinliste zum Ausdrucken: http://www.amlinger.de/liste.pdf
Alle Weine mit Bild und Beschreibung im Online-Shop: http://www.amlinger.de/shop.php

Inhalt:

  • Glückliche Trauben
  • Gelegenheit: Lieferung zu Ihnen. Angebot: 0,- Euro Frachtkosten
  • Unser Weinangebot 2003
  • Neu: Unser AMSECCO
  • Herz und Stein
  • Bilder vom Straßenweinfest
  • Wein&Genuss: Rezepte: "Winzer´s Rache" - Wildschweinbraten
  • Jahrhundertsommer - Jahrhundertwein? Der 2003er
  • Geschenkideen: Weinpräsente und Gutscheine (Wochenende im Weingut und mehr)
  • Vorschau & Abschluss


Glückliche Trauben

In Jahrgängen wie dem 2003er möchte man wirklich mit den goldgelben oder
tiefvioletten Trauben in unseren Weinbergen tauschen. Sie wachsen in traumhafter
Umgebung, rund um die Klosterruine Stuben am klaren Moselfluss, umrahmt von der überragenden Kulisse der fast senkrechten Cal-mont-Felswand. Oder hoch oben im Frauenberg, mit dem Blick auf ruhige, malerische Winzerdörfer und die klare,
sonnenglänzende Mosel, die sich in immer neuen, verspielten Windungen in
Richtung Rhein schlängelt.

Umhegt und umpflegt vom Winzer, verwöhnt von der Sonne, bewundert (und
gekostet?) von Wanderer. Nur das Auspressen, obwohl doch sehr schonend, möchte
man den süßen Früchten nicht abnehmen...

Die Lese haben wir mittlerweile zu einem guten Ende gebracht, nur ein Weinberg
"hängt noch", wie man an der Mosel sagt. De Trauben in eimem Riesling-Weinberg
im Frauenberg sind mit Netzen gegen gefräßige Vögel geschützt und warten auf
sonnige Tage - für eventuell eine Beerenauslese oder eine Trockenbeerenauslese,
dieses Jahr ist alles drin. Gibt es frühe Fröste, dann es auch ein Eiswein
werden. Vielleicht sind wir ja gerade bei der Lese unserer letzten 2003er,
während sie diese Zeilen hier lesen.

Gelegenheit: Lieferung zu Ihnen - Angebot: 0,- Euro Frachtkosten

Jetzt - nur im November/Dezember - können wir Ihnen dazu noch die in großen
Teilen Deutschlands frachtkostenfreie Lieferung anbieten, wir kommen persönlich
vorbei. Alle Weine erhalten Sie zu denselben Preisen wie direkt im Weingut - bis
in Ihren Keller. so können Sie unbeschwert unsere Weine
einfach genießen. Der Winter wird lang, rechtzeitig können Sie Ihren Vorrat
anlegen: für ein gutes Glas Wein zum Essen, lange Abende, Feiern im
Freundeskreis und die kommenden Festtage.

Interesse, unsere Weine von der Mosel erzählen zu lassen? Die Herbst-Weinliste
finden Sie unter http://www.amlinger.de/shop.php oder zum Ausdrucken unter
http://www.amlinger.de/liste.pdf , rufen Sie uns einfach an(Tel. 0 65 42 - 29
62), gerne erfüllen wir Ihre Wünsche mit unseren Weinen, Sekten und anderen
Spezialitäten. Möchten Ihre Freunde und Bekannten auch etwas haben? Einfach
fragen - Lieferung ist kostenlos. Bitte bestellen Sie, falls möglich, bis zum
23. November, damit wir Ihre Lieferung einplanen können.

Unser Liefergebiet finden Sie unter http://www.amlinger.de/lieferarten.html . In
ganz Deutschland können wir Ihnen die schnelle und bequeme Lieferung per Post
anbieten.

Unser Weinangebot 2003

Unsere 2002er

Unsere 2001er

Die letzten beiden guten Jahrgänge 2001 und 2002 lassen auch Sie teilhaben an
der Landschaft, der Ruhe, dem Fels und der Sonne, die schon die Trauben
genossen. Lassen Sie unsere Weine erzählen von dem engen, heißen Tal und dem
grauen Schieferfels, der vor 600.000.000 Jahren der Boden des Urmeeres war.

Vom steinigen Fels im Frauenberg oder Calmont erzählt der Riesling, die uralte
Sorte, von der niemand weiß, woher sie stammt. Nur sie hat die Vitalität, den
Naturgewalten , der sengenden Hitze, dem Regen, der Kälte beim Frost in den
steilsten Terrassenlagen zu trotzen.

Alte "wurzelechte" Reben-"Opas", bei uns teilweise bis zu ca. 90 Jahre alt,
ziehen mit Ihren bis zu zwölf Meter langen Wurzeln eine ganze Aromenfülle aus
dem Fels: Fruchtnuancen nach Mirabelle und Apfel, mineralische Noten geben dem
Weinen Transparenz und Eleganz.
Riesling mild: http://www.amlinger.de/articles.php?ID=24
Riesling trocken: http://www.amlinger.de/articles.php?ID=6

Vom Leben am Fluss in den fruchtbaren Schwemmgebieten und von guten, langen
Sommern berichten Dornfelder und Spätburgunder, mit dichtvioletter Farbe und
kräftigen - aber trotzdem genussvollen (säurearmen)- Geschmack (Nr. 31,
http://www.amlinger.de/articles.php?ID=31 und Nr. 60,
http://www.amlinger.de/articles.php?ID=60 ). Das Richtige, um sich täglich ein
wenig zu verwöhnen: als Begleiter beim Essen oder Abends nach getanem Tag.

Selten schafften es die Reben, so viel zu geben wie in den nun optimal
genussreifen Jahrgängen 2001 und 2002. Unsere Weine bringen Ihnen ein Stück
Sonne, die schöne Mosellandschaft und vor allem viel Genuss bis zu Ihnen nach
Hause.

Unsere aktuelle Weinliste zum Ausdrucken: http://www.amlinger.de/liste.pdf
Alle Weine mit Bild und Beschreibung im Online-Shop: http://www.amlinger.de/shop.php

Neu: Unser AMSECCO

Neu: unser AMSECCO, Liste Nr. 36 - spritzig frisch und nicht ganz trocken, mit
intensiver Frucht. Hier spüren Sie den beschwingten Lauf der Mosel. Ideal bei
Festen und zusammen mit Freunden.

Frischer Qualitästperlwein - Leicht prickelnd und voller Geschmack nach
Zitrusfrüchten und schwarzer Johannisbeere. Aus der Bacchus-Traube.

Trinktemperatur ca. 6-8°C, Lagerfähigkeit ca. 3 Jahre

mehr: http://www.amlinger.de/articles.php?ID=36

zu "36" im Shop...

Herz & Stein stein herz .gif (381007 Byte)

Dass es lohnt, auch mal bei der Weinbergsarbeit unter sich zu schauen, merkte
Hans-Peter. Er fand unter den unzähligen Weinbergssteinen einen echten
Edelstein: Eine seltene Laune der Natur brachte einen für unsere Gegend
typischen Grauwackestein (leicht eisenhaltig, deswegen rötlich) mit einem roten
Herz darauf hervor. Ein wirkliches Herz aus Stein! Liane war erst etwas
misstrauisch über das unerwartete Geschenk. Mitten in der Woche, und dann so
etwas Schönes? Erst ein Blick auf die Rückseite mit der ebenfalls herzförmigen
Maserung überzeugte sie, dass der Stein echt ist und sich ihr Mann nicht mit dem
Malkasten hingesetzt hat.

Wir können Ihnen leider nicht verraten, welcher unserer Weinberge den Schatz
hervorgebracht hat. Nicht, dass der ganze Berg von Schatzsuchern umgegraben und
jeder Stein zweimal umgedreht wird… Wenn sie wissen wollen, wie Grauwacke
schmeckt: Der Boden im Calmont besteht aus Schiefer und Grauwacke, die Mineralik
ist auch im Wein(7.2) spürbar.

mehr (Bilder etc.): http://www.amlinger.de/herbst2003.html

Bilder vom Straßenweinfest

Unter http://www.amlinger.de/strassenweinfestbilder.html finden auch daheimgebliebene Bilder vom diesjährigen Neefer Strassenweinfest am
26. bis 28. September 2003.

Samstag Abend, Stimmung bei warmem Wetter draußen und im Keller. Gerade am
Samstag und auch am Sonntag bevölkerten wieder Menschenmassen den alten
Ortskern. Tipp fürs nächste Jahr: Das nächste Straßenweinfest in Neef ist vom
24. bis 26.9.2004.

Wein&Genuss: Rezepte: "Winzer´s Rache" - Wildschweinbraten

Sind die Schweine zu clever oder die Jäger nicht clever genug? Das fragt sich
der Winzer schon im dritten Jahr angesichts leergefressener Weinberge. Da bei
uns mittlerweile ca. 5-6 mal so viel Wildscheine rumlaufen unsere Wälder
belasten wie bei natürlich ausgewogenen Verhätnissen, kommen die Schweine jedes
Jahr tiefer ins Tal und gewöhnen sich zusehends an die Siedlungen.

In den ersten Jahren ließen sich die Tiere noch durch bunte Bänder abhalten. Im
zweiten Jahr nur noch durch Elektrozäune, im dritten Jahr nur noch durch Netze.
Die Tiere werden klüger und reißen in diesem Jahr einfach die Netze um.
Mittlerweile sind die Trauben nur noch durch Metallzäune zu sichern. Das heißt
Aufwand für den Auf- und Abbau der Zäune. Kosten durch den Kauf der Zäune und
Kosten durch gefressene Trauben, wenn sich doch einmal ein Tier in die Reben
verirrt.

Leisten sie wenigstens einen Beitrag zur Dezimierung der Wildschweine: Nehmen
Sie aber am besten Wildschweine, die sich vorher an unseren roten Träubchen
sattgefressen haben, dann braucht man weniger Rotwein für die Soße (ergo: man
kann mehr selber trinken… ;-).

Wildschweinbraten Für 4 Personen

Zutaten: 1 kg Wildschwein ohne Knochen aus der Keule 150 g getrocknete,
entsteinte Pflamumen 30 g fein gewürfeltes Orangeat 30 g Rosinen eventuell 2 EL
Pinienkerne 1 TL frischer Rosmarin 1 große Zwiebel 5 EL Öl 2 EL Butter Salz,
Pfeffer aus der Mühle

Für die Marinade: 1/2 l kräftiger Rotwein (z.B. Nr. 61, Dornfelder trocken)
1/8 l milder
Rotweinessig (Acetico balsamico) 1 Zwiebel 1 Möhre 1 Stange Staudensellerie 1
Lorbeerblatt 1 TL getrockneter Thymian 1/2 TL schwarze Pfefferkörner 2
Gewürznelken 1/4 TL Salz

Zubereitung: Für die Marinade Rotwein und Essig aufkochen. Zwiebel, Möhre und
Staudensellerie würfeln, mit allen Gewürzen dazu geben. Zugedeckt 5 min.
köcheln, dann abkühlen lassen.

Wildschweinfleisch in 3-4 cm große Würfel schneiden, in die kalte Marinade geben
und zugedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen, öfter mischen
(praktisch: in Gefrierbeutel füllen und luftdicht verschließen, einfaches
Zusammendrücken bringt den erforderlichen "Misch-Effekt").

Fleischwürfel aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und mit Küchenpapier
abtupfen. Marinade durch ein feines Sieb gießen und beiseite stellen.

In einem Schmortopf 5 EL Öl erhitzen und Fleisch portionsweise rundum braun
anbraten. Salzen und pfeffern, die Hälfte der Marinade angießen und das Fleisch
im geschlossenen Topf 90 min schmoren.

Getrocknete Pflaumen in der restlichen Marinade einweichen. 30 g Rosinen in
Wasser einweichen

Pflaumen und Rosinen abtropfen lassen, dabei die Marinade auffangen. Pflaumen in
feine Streifen schneiden, die Zwiebel und 1TL Rosmarin fein hacken.

In einer Pfanne zwei Esslöffel Butter zerlassen, Zwiebel glasig dünsten,
Pflaumen, Orangeat, Rosinen und Rosmarin einrühren, mischen und pfeffern,
Marinade angießen und durchköcheln.

Nach etwa 60 min Schmorzeit die Mischung zum Fleisch in den Schmortopf geben,
noch 20 min schmoren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren mit
Pinienkernen bestreuen.

Als Weinbegleitung empfiehlt sich ein ausgereifter Rotwein (barrique-
gelagert), siehe
http://www.amlinger.de/articles.php?ID=31.2
oder
http://www.amlinger.de/weinundspeisen.html

Jahrhundertsommer - Jahrhundertwein? Der 2003er

Hier kurz Eindrücke eines für den Winzer und die Reben außergewöhnlichen Jahres Bild 135.jpg (598797 Byte)
2003.

1. Hitze, Hitze, Hitze: Nach den beiden sehr guten Jahren 2001 uns 2002 wartete
man eigentlich auf einen durchschnittli-chen Jahrgang. Es wurde dann ein
außergewöhnlicher: Die früheste Weinblüte, die meisten Sonnenstunden, der
heißeste Sommer seit Generationen.

2. Rekorde und Ratlosigkeit: Immer weiter mussten seit dem Frühjahr die
Meteorologen zurückgehen, um zu dem Extremjahr 2003 Vergleiche zu finden.
Reichte zuerst noch ein Jahr der heißen 1990er aus, so ging es stetig weiter
zurück. 1959 wurde genannt, dann 1947. So trocken ist´s wie 1921, heißer gar als
1976. Von der Reifeentwicklung ist man beim 1811er "Kometenwein" angelangt. Und
sucht man nach einer derart langen Aneinanderreihung von überwarmen, trockenen
Tagen, so gaben eher Historiker als Meteorologen das Jahr 1540 an.

Nicht nur heiß war es in diesen Jahren. All diesen Jahren, mit denen man das
Jahr 2003 vergleicht, haben noch etwas Wei-teres gemeinsam: Sie stellten einige
der besten Weinjahrgänge des letzten Jahrhunderts, wenn nicht der letzten 1000
Jahre.

3. Glück: Sehr trocken war es, gerade die jungen Reben hatten zu kämpfen. Die
alten Reben - in skelettreichen (steinigen) Lagen wie dem Frauenberg mit 8 bis
12m langen Wurzeln - konnten dagegen der Trockenheit erstaunlich gut trotzen.
Wir in Neef hatten noch Glück, genau am Weinfest im August rettete ein
ergiebiges Gewitter den Herbst. So war die Ernte 30-40% geringer als im letzten
Jahr, es hätten - wie nur ein paar Moselschleifen aufwärts - auch leicht 70%
sein können

4. "Früh"lese: Noch bei der extrem frühen Lese schwitzten Winzer wie auch
Trauben, teilweise bei Temperaturen, die die Lese nur in den Morgenstunden und
abends erlaubte. Aber Hauptsache, das gute Wetter hält.

5. Klein…: Die Menge ist zwar gering, wie gesagt 30-40% weniger als im letzten
Jahr, aber dafür von umso besserer Quali-tät. Mostgewichte wie beim legendären
1976er, weiterhin vom Aussehen so schöne, gesunde, vollfarbige Trauben, wie sie
zumindest junge Winzer sie noch nie gesehen haben.

6. …aber oho!: Die ganze Hitze schmeckt man jetzt schon in den farbstarken,
kräftigen und mit einem guten, reifen Gerb-stoffgerüst ausgestatteten Rotweinen.
Die Weißweine sind säurearm wie selten, schon im Weinberg verdampfte die Säure.
Sehr druckvoll und mächtig, trotzdem elegant und fruchtig - so präsentieren sich
die Jungweine des 2003er.

7. Zeit: Wir geben den 2003ern die Zeit, die er braucht, um in Ruhe zu reifen.
Wohl zum ersten Mal seit der raschen Weinblüte, dem hektischen Sommer, der
frühen Reife genießt der 2003er wie der Winzer diese Ruhe. Der Neue wird ab
nächsten Mai abgefüllt. Denn einen so guten Jahrgang darf man nicht zu früh auf
die Flasche zwingen.

8. Bis dahin: Viel zu gut ist der 2002er, um ihn aus Freude über den 03er zu
vergessen. Und mit ein bisschen Vorfreude schmeckt er sogar noch besser. Sie
finden optimal gereifte Weine auf der beiliegenden Liste.

Geschenkideen: Weinpräsente und Gutscheine (Wochenende im Weingut und mehr)

Direkt ab Weingut stellen wir Ihnen gerne hochwertige und repräsentative Wein-
Geschenkkisten zusammen. Gerade jetzt in der Weihnachtszeit können Sie sich so
bei Ihren Kunden, Freunden oder Geschäftspartnern in gute Erinnerung rufen.

Mit Präsenten aus dem Weingut Amlinger&Sohn schenken Sie nichts alltägliches,
sondern ein Stück Individualität, mit dem Sie sicher aus der Masse herausragen.
Sie persönlich kennen ja schon die Qualität unserer Weine, so können Sie auch
Ihre Kunden und Freunde daran teilhaben lassen. Schenken Sie ein Stück Genuss,
an das noch lange zurückgedacht wird.

Gerne beraten wir Sie: von der Verpackung (wir halten eine abwechslungsreiche
Palette an schönen Geschenkkartons, Holzkisten etc. für Sie bereit) über die
Weinauswahl (auch Spezialitäten wie Brände, Weingelee, Delikatessen von der
Mosel…) bis hin zum Versand: Wir übernehmen bei den Geschenkkisten die
vollständige Abwicklung für Sie
, auch z.B. den Postversand. PS: Weinpräsente
lassen sich steuerlich absetzen.

Hat es Ihnen an der Mosel gefallen? Verschenken Sie eine schöne Zeit: Gutscheine
zum Weineinkauf oder für ein paar Tage im Weingut
in schöner, erlebnisreicher
Landschaft mit gutem Wein und anderen Genüssen. Wir bieten Ihnen an: - z. B.
Wochenende im Weingut, 2 Übernachtungen inkl. Weinprobe/Grillbraten etc., insg.
64,- Euro je Person - 4 Tage die Mosel erleben, 4 Übernachtungen Mo-Fr, insg.
nur 72,- Euro je Person Fragen Sie uns nach individuellen Angeboten für ihr
persönliches Geschenk: Tel. 0 65 42 - 29 62. en in Verbindung setzen.

mehr: http://www.amlinger.de/geschenkideen.html

Wir würden uns freuen, wenn wir sie besuchen und mit unseren Weinen verwöhnen still 043.jpg (554034 Byte)
dürften. Grüßen Sie Ihre Lieben und Ihre Freunde von uns. In den jetzt auch an
der Mosel dunkler und kühler gewordenen Wochen wünschen wir Ihnen eine
besinnliche Adventszeit und schon einmal ein frohes Weihnachtsfest sowie alles
Gute und viel Gesundheit im neuen Jahr.

Genießen Sie die vergänglichen Farben und Früchte des Herbstes: Walnüsse,
Kastanien, süße Trauben und reifen Wein!

Mit herzlichen Grüßen von der engsten und schönsten Moselschleife


Weingut Amlinger&Sohn, Christian Amlinger

PS: unsere neuen Weine finden Sie unter http://www.amlinger.de/articles.php?search[special]=Neu
Amlinger-Weine: Unbeschwerter Genuss - begeisternde Vielfalt

***************************************************************
* Wenn Sie den Newsletter nicht mehr bekommen möchten, dann *
* können Sie sich jederzeit unter *
* http://www.amlinger.de/newsletter.html *
* austragen. *
***************************************************************

Beim Newsletter eintragen...

Weingut Amlinger&Sohn



 
  DEUKUSFRNLBE 
Sitemap
Kontakt
Impressum

Urlaubspreisliste
Weinpreisliste
Wein-Bestellzettel

Neues
icon_2017_06_72.jpg

Schiefertafel Juni 2017
· Filling Time · Jung und Steil - Weinpräsentation und Weinparty am 8.7. · Höchster Besuch im steilsten Weinberg · Frost im April 2017. 25% Schaden bei uns · Der Papst Franziskus sagt: Wein ist eine ...

icon_2017_04_72.jpg

Schiefertafel April 2017
· VERGRÖSSERUNGSGLÄSER für die Freuden dieser Welt · Der neue 2016er · kostenlose Lieferung im Mai und Juni · Weine für den Frühling und zum Spargel · Ihre Auszeit an der Mosel...

icon_2017_3_72.jpg

Amlingers Schiefertafel März 2017
· Wie man den Frühling erkennt · Der erste 2016er - ab sofort, aber nicht mehr lange. Schon fast ausverkauft! · Weinforum in Trier und IGW Berlin · Mosel auf dem Treppchen: Drittbester in der Kategori...

K640_icon100xX (200)_small.JPG

Moselsteig zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt
Der 365 Kilometer lange Moselsteig zwischen Koblenz am Deutschen Eck und Perl im Saarland ist der schönste Weitwanderweg Deutschlands - gewählt im Wandermagazin. Erleben Sie den Moselsteig direkt ab ...

K640_icon100xX (145)_small.JPG

Der erste 2016er
Der erste neue 2016er - im Januar gefüllt und direkt im Ausschank. Neu - unser Nr. 21 "Süss, jung und fruchtig". Unser erster aus dem neuen Jahrgang! 2016er Kerner Spätlese. Ein wunderbar aromatischer...

icon_2016-12_72.jpg

Weinforum 2017
Uns ist es eine große Ehre, als ausgesuchter Betrieb unsere Weine auf dem Weinforum, der größten Weinmesse der Region, vorstellen zu dürfen. Mehr zu den Weinen auf dem Weinforum 2017....

icon_2016-11_72.jpg

Schiefertafel Dezember 2016
Nicht nur den goldenen Herbst können wir feiern. Auch bereits den zweiten Eiswein dieses Jahr und großartige Erfolge ber Weinverkostungen und Prämierungen! Diese Erfolge sind bei uns ein schöner Aus...

icon_2016-10_72.jpg

Schiefertafel Oktober 2016
· 2016: Wechselbad der Gefühle! Unglaublich, wie der Weinjahrgang dank Spätsommer die Kurve gekriegt hat. · Unser Service für Sie: Wir stillen Ihren Durst und liefern unsere Weine jetzt ohne Frachtkos...

Alle Neuigkeiten
Mehr auf Facebook
Weingut Amlinger&Sohn auf Facebook




 





Interaktive Karte Neef und Umgebung
Interaktive Karte
Neef und Umgebung



Montag, den
26.06.2017

22 Besucher online.
Alle Preise inkl. MwSt.
 AGB / Gastaufnahmevertrag
 nach oben