+Willkommen&Neues
+Weingut
+Unser Wein
 -Prämierungen und Philosophie
 +Ein Jahr im Weinberg
 +Stichworte: Wein-Wissen
  -Aromen im Wein
  +Barriques
  -Biologischer Säureabbau
  +Brände, Liköre, Öle und mehr
  +Der Kork (umfangreich)
    -Die Korkeiche
    >Erster Tag - die Korkernte
    -Zweiter Tag - Die Verarbeitung
    -Zukunft
  -Geschmacksrichtungen
  -Ihre Weinprobe
  -Jahrgangs-Charakteristik
  -Jahrgangs-Chronik
  -Klassifikation
  -Qualitätsstufen
  +Rezepte zum Nachkochen
  -Schiefer, Steillagen & Terrassen
  -Schwefel - ein höllischer Duft
  -Wein und Schokolade
  -Wein und Speisen
  -Wein-Bücher
  -Wein-Lagerung
  -Wein-Transport
  -Weingläser
  -Weinstein
  -Wein und Speisen
 +Von der Traube ins Glas
 +Unsere Rebsorten
 +Unsere Weinlagen
 -Alle Weine im Wein-Shop
 -Probepakete
+Weine&Shop
+Urlaub bei uns
+Fewos****(*)
+Mosel&Erlebnisse


Einkaufskorb (leer)
Bestellen

zurück zu: Die Korkeiche
Mehr über die Korkeiche, Ihre Verbreitung und den Lebensraum

1. Tag - die Korkernte im Alentejo (Süd-Portugal)

Die Korkernte findet jedes Jahr im Juni oder Juli statt. Ich konnte in dem wichtigsten Korkanbaugebiet Portugals, dem Alentejo, einmal "live" mit erleben, wie eine Korkernte vor sich geht. Mit zusammengebastelten Holzleitern oder ohne Hilfsmittel werden die Korkeichen bestiegen. Dann trennen die Erntehelfer mit langen, schmalen Äxten die Korkschicht am Baum in möglichst große Stücke auf. Sie müssen aufpassen, dass sie nicht zu tief in den Baum hineindringen und so die lebende Rinde des Baumes verletzten. Das ergibt Narben und bei der nächsten Ernte ist der Kork von geringerer Qualität. Der Baum an sich lebt nur in einer dünnen Schicht, unter der eigentlichen Korkschicht. In dieser Schicht werden Wasser und Nährstoffe von den Wurzeln bis zu den Blättern transportiert. Ausgehend von dieser Schicht wächst der Baum nach innen (Holz) und auch nach außen (Kork).

Das Abschälen schadet der Korkeiche weit weniger, als man vermuten könnte. Überall sieht man in den Wäldern noch jahrhundertealte, imposante Bäume, die schon dutzendfach geschält wurden. Durch die Schälung wird die Korkeiche zur Neubildung der Rinde angeregt, und es wird auch immer nur (von unten ausgehend) maximal ein Drittel oder weniger der Korkschicht entfernt, je nach Klima und Baum auch weniger. Direkt nach dem Schälen haben die Bäume eine rosagelbe Farbe, die dann mit der Zeit in ein zimtbraun übergeht.

Sind die Korkplatten dann vom Baum auf der Erde gelandet (dauert pro Baum ca. 5-20 Minuten), dann werden sie schon im Wald grob nach Größe und Qualität sortiert und dann zu ihrem Zwischenlager gebracht, wo sie die nächsten Monate verbringen werden.

DCP_0148.JPG

Die Ernte

DCP_0150.JPG

Interessierte Zuschauer

DCP_0143.JPG

Vorher...

DCP_0146.JPG

...und nachher

Lagerung der Korkplatten

Meistens mitten in den Wäldern werden die Korkplatten, in der Regel auf Sand, ordentlich und genau abgemessen aufgestapelt. Dabei muss man darauf achten, das sich unter der Korkplatten keine Feuchtigkeit sammeln kann. In den Werbeprospekten der Korkhersteller sieht man auch öfters asphaltierte Flächen (noch besser als Sand), in Wirklichkeit macht das aber keiner, wie uns der Plantagenbesitzer versicherte ;-).

Hier warten die Korkplatten dann einige Monate, bis sie Ihren Käufer gefunden haben. Es werden einfach die Meter an den Stapeln abgelaufen, und zum Abschluss des Vertrages reicht noch ein Handschlag (wenn man sich über den Preis, der in den letzten Jahren stark gestiegen ist, geeinigt hat).

DCP_0160.JPG

Lagerung der Korkplatten. Verkauft wird nach Metern. Hier liegen sehr viele Escudos...

DCP_0166.JPG

Zwei Chefs unter sich, links Herr Da Silva

Erste Waschung in heißem Wasser zur besseren Biegsamkeit

Von den Wäldern im Süden steht jetzt den meisten Korkplatten eine Reise über ca. 200km in den industrialisierten Norden Portugals bevor, wo der Großteil der Korken weiterverarbeitet wird. Erst in den letzten Jahren wird mehr und mehr im unterentwickelten und früher armen Süden weiterverarbeitet, teils wegen EU-Förderungen und auch, weil im Norden die Arbeitskräfte knapp werden.

Im ersten Schritt werden die vom der ca. 6monatigen Lagerung in den Wäldern kommenden Korkplatten ca. 20 Minuten in ca. 80-90°C heißem Wasser gewaschen. Vor zwei Jahren bei dem letzten Besuch der Firma Berlit-Staudt GmbH passierte das noch schon wie zu Omas Zeiten per holzgeheiztem, primitiven Kessel (entsprechend primitiv waren auch die hygienischen Verhältnisse, und das Waschwasser wurde nur selten gewechselt). Mittlerweile werden die Korkplatten im Edelstahlbecken eingeweicht und teilweise direkt weiterverarbeitet, das Wasser wird schon einmal grob gefiltert, aber immer noch ca. 10 Mal benutzt. Laut Prof. Sponholz ist das schon ein Fortschritt, die erste Waschung bleibt aber weiter die Achillesferse der Korkproduktion. Durch die vielen Waschvorgänge in demselben Wasser kann eine mit dem Auslöser des Korkgeschmacks, dem TCA, belastet Korkpartie viele weitere Partien kontaminieren. Entweder müsste das Wasser jedes Mal gewechselt werden oder über einen Aktivkohlefilter geschickt werden, das ist aber teuer und erst in der Zukunft angedacht.

Die Waschung dient vor allem dazu, das der Kork biegsamer wird und sich leichter verarbeiten lässt. Auch wird der erste grobe Dreck weggewaschen.

Teils werden die Rinden jetzt direkt nach der Waschung weiterverarbeitet, gestanzt und die Stanzreste und anderer, minderwertiger Kork zu Korkgranulat zermahlen. Dieses Granulat wird dann von Verunreinigungen gesäubert und nach Körnung und Gewicht sortiert. Neben dem Flaschenkork gibt es noch viele andere Verwendungen für Kork und Korkgranulat, als Dämmmaterial usw., und vielleicht laufen Sie gerade auf Schuhen mit Korkbett.

Der anfallende Staub und die Abfälle werden direkt zur Heizung des Waschwassers verwendet. Immer wieder hört man davon, das Korkfabriken in die Luft fliegen - ähnlich wie Mehl ist Korkstaub mit der richtigen Luftkonzentration hochexplosiv. Eigentlich war jede Korkfabrik, die wir besuchten, schon einmal in die Luft geflogen...

DCP_0180.JPG

Waschung - Vorsicht heiß

DCP_0183.JPG

DCP_0187.JPG

Nach der Waschung werden die Platten teilweise direkt weiterverarbeitet

weiter zu: 2. Tag - die Verarbeitung
Sehen Sie, wie aus den Korkplatten die Korken werden

Weingut Amlinger&Sohn



 
  DEUKUSFRNLBE 
Sitemap
Kontakt
Impressum

Urlaubspreisliste
Weinpreisliste
Wein-Bestellzettel

Neues
icon_2017_06_72.jpg

Schiefertafel Juni 2017
· Filling Time · Jung und Steil - Weinpräsentation und Weinparty am 8.7. · Höchster Besuch im steilsten Weinberg · Frost im April 2017. 25% Schaden bei uns · Der Papst Franziskus sagt: Wein ist eine ...

icon_2017_04_72.jpg

Schiefertafel April 2017
· VERGRÖSSERUNGSGLÄSER für die Freuden dieser Welt · Der neue 2016er · kostenlose Lieferung im Mai und Juni · Weine für den Frühling und zum Spargel · Ihre Auszeit an der Mosel...

icon_2017_3_72.jpg

Amlingers Schiefertafel März 2017
· Wie man den Frühling erkennt · Der erste 2016er - ab sofort, aber nicht mehr lange. Schon fast ausverkauft! · Weinforum in Trier und IGW Berlin · Mosel auf dem Treppchen: Drittbester in der Kategori...

K640_icon100xX (200)_small.JPG

Moselsteig zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt
Der 365 Kilometer lange Moselsteig zwischen Koblenz am Deutschen Eck und Perl im Saarland ist der schönste Weitwanderweg Deutschlands - gewählt im Wandermagazin. Erleben Sie den Moselsteig direkt ab ...

K640_icon100xX (145)_small.JPG

Der erste 2016er
Der erste neue 2016er - im Januar gefüllt und direkt im Ausschank. Neu - unser Nr. 21 "Süss, jung und fruchtig". Unser erster aus dem neuen Jahrgang! 2016er Kerner Spätlese. Ein wunderbar aromatischer...

icon_2016-12_72.jpg

Weinforum 2017
Uns ist es eine große Ehre, als ausgesuchter Betrieb unsere Weine auf dem Weinforum, der größten Weinmesse der Region, vorstellen zu dürfen. Mehr zu den Weinen auf dem Weinforum 2017....

icon_2016-11_72.jpg

Schiefertafel Dezember 2016
Nicht nur den goldenen Herbst können wir feiern. Auch bereits den zweiten Eiswein dieses Jahr und großartige Erfolge ber Weinverkostungen und Prämierungen! Diese Erfolge sind bei uns ein schöner Aus...

icon_2016-10_72.jpg

Schiefertafel Oktober 2016
· 2016: Wechselbad der Gefühle! Unglaublich, wie der Weinjahrgang dank Spätsommer die Kurve gekriegt hat. · Unser Service für Sie: Wir stillen Ihren Durst und liefern unsere Weine jetzt ohne Frachtkos...

Alle Neuigkeiten
Mehr auf Facebook
Weingut Amlinger&Sohn auf Facebook




 





Interaktive Karte Neef und Umgebung
Interaktive Karte
Neef und Umgebung



Donnerstag, den
24.08.2017

25 Besucher online.
Alle Preise inkl. MwSt.
 AGB / Gastaufnahmevertrag
 nach oben